Wirsing mit Wild-Hackfleisch gefüllt ...

leicht
( 42 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Wirsing 1
Butter 20 g
Schinkenwürfel 50 g
Zwiebel gewürfelt 1 grosse
Wacholderbeeren fein zerhackt 13
Hackfleisch vom Wild 250 g
Ei 1
Semmelbrösel 2 Esslöffel
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Salz 0,5 Teelöffel
Chiliflocken etwas
Butter für die Form etwas
Schinken roh 2 Scheiben
Butterflocken 20 g
Für die Soße: etwas
Sahne 200 ml
Fleischbrühe 100 ml
Wacholderbeeren angequetscht 1 Esslöffel
Bratensaft 0,5 Würfel
Soßenbinder dunkel etwas
Preiselbeere Konfitüre 0,5 Teelöffel
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1070 (255)
Eiweiß
9,8 g
Kohlenhydrate
2,9 g
Fett
23,0 g

Zubereitung

1.Den Wirsingstrunk über Kreuz tief einschneiden, dann die Strunk-Viertel großzügig herausschneiden (so lösen sich die einzelnen Blätter in kochendem Wasser ganz leicht). Ich habe 12 Blätter gebraucht.

2.Nach und nach die Blätter mit einem Schaumlöffel herausheben und sofort in eiskaltes Wasser tauchen (dadurch bleibt die frische grüne Wirsingfarbe erhalten). Die dicken Blättrippen flach- oder ganz wegschneiden.

3.Butter, Schinkenwürfel und die Hälfte der Zwiebeln mit den fein zerhackten Wacholderbeeren in einer Pfanne glasig dünsten, dann wieder auskühlen lassen.

4.Aus Hackfleisch, Ei, Semmelbröseln, dem Pfanneninhalt, den rohen Zwiebeln, Pfeffer, Salz und Chiliflocken einen Hackteig herstellen. Eine Kraut- oder Puddingform mit Deckel (gibt es z.B. von Dr. Oetker) leicht mit Butter ausstreichen.

5.In die Form ein Drittel der Wirsingblätter legen, dann etwa eine Hälfte vom Hackteig, das zweite Drittel Wirsingblätter darüber, dann den Rest Hackteig und als Abschluß den Rest der Wirsingblätter hineinschichten.

6.Alles gut andrücken, Schinkenscheiben auflegen, Butterflocken aufsetzen und die Form verschließen. In ein kochendes Wasserbad setzen und etwa 50 bis 60 Minuten garen lassen. In dieser Zeit die Soße zubereiten.

7.In einem kleinen Topf mit Deckel die Brühe mit Sahne und den angequetschten Wacholderbeeren etwa 10 Minuten köcheln lassen, dann durch ein Sieb abgießen.

8.Den Bratensaft-Würfel in der Soßenbasis auflösen, den ausgetretenen Fleischsaft vom gefüllten Wirsing dazugießen, die Soße etwas reduzieren bis sie sämig ist (oder mit Soßenbinder leicht binden), dann mit Pfeffer, Salz und Preiselbeerkonfitüre abschmecken. Den gestürzten "gefüllten Wirsing" mit der feinen Soße servieren.

9.Dazu passen kleine Pellkartoffeln.

10.Anmerkung: Hier bleibt natürlich noch Wirsing übrig. Daraus mach ich dann für uns zwei einmal ein Gemüse und der Rest kommt in einen Eintopf .... es soll ja nichts umkommen!

Auch lecker

Kommentare zu „Wirsing mit Wild-Hackfleisch gefüllt ...“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wirsing mit Wild-Hackfleisch gefüllt ...“