Gefülltes Kraut - Rezept von der Schwiegermutter aus Kassel

1 Std 25 Min leicht
( 51 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Wirsingkohl frisch 1 Kopf
Hackfleisch gemischt 500 g
Zwiebeln gehackt 2 grosse
Möhre gerieben 1 grosse
Eier 2
Semmelbrösel 3 Esslöffel
Salz 1 Teelöffel
Pfeffer 0,5 Teelöffel (gestrichen)
Butter für die Form etwas
Butter 40 g
Mehl 40 g
Wirsing-Sud 300 ml
Sahne 200 ml
Gemüsebrühe-Pulver 1 Teelöffel
Pfeffer aus der Mühle, Salz etwas
Muskatnuss - frisch gerieben etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
35 Min
Garzeit:
50 Min
Ruhezeit:
20 Min
Gesamtzeit:
1 Std 45 Min

1.Wirsingblätter vorsichtig vom Kopf lösen, die dicke Mittelrippe flachschneiden und die Blätter dann in kochendem Wasser ganz kurz blanchieren. Herausheben und sofort in eiskaltes Wasser tauchen (ich lege ein Kühlaccu aus der Truhe ins Wasser, dann ist es wirklich eiskalt).

2.Die Hälfte der gehackten Zwiebeln in wenig Öl goldgelb andünsten, dann mit Hackfleisch, Eiern, Semmelbröseln, geriebenen Möhren, Pfeffer, Salz und den rohen Zwiebeln zu einem Hackteig kneten.

3.Eine Krautform (geht auch in einer Puddingform mit Deckel) mit Butter einstreichen, mit schönen noch grünen Krautblättern auslegen, die Hälfte vom Hack hineindrücken und mit Krautblättern belegen.

4.Den Hackfleischrest darauf verteilen und mit Wirsingblättern abschließen, den Deckel aufsetzen und die Form fest verschließen. Im Wasserbad 45 bis 55 Minuten köcheln lassen (auch wieder mit Deckel).

5.Aus Butter, Mehl, Wirsingsud und Sahne eine helle Mehlschwitze bereiten mit Gemüsebrühe-Pulver, Pfeffer und Salz würzen und mit reichlich Muskatnuss abschmecken.

6.Das gefüllte Kraut aus der Form stürzen, in Portionsstücke schneiden und mit der Muskatsoße begossen servieren. Dazu passen Petersilienkartoffeln.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gefülltes Kraut - Rezept von der Schwiegermutter aus Kassel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 51 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gefülltes Kraut - Rezept von der Schwiegermutter aus Kassel“