Möhren Kurkumawurzel Süsskartoffeleintopf

Rezept: Möhren Kurkumawurzel Süsskartoffeleintopf
Biggi`s OnePot = ein Eintopf der es in sich hat
3
Biggi`s OnePot = ein Eintopf der es in sich hat
6
357
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Kilogramm
Möhren
2 Stück
Süsskartoffel
10 Stück
Kartoffel
3 Stück
Soloknoblauch
200 ml.
Möhrensaft
30 Gramm
Kurkumawurzel
1 Esslöffel (gestrichen)
Pfeffer und Salz
1 Teelöffel (gestrichen)
Muskatblüte
0,25 Stück
Habanero
5 Esslöffel
geräuchertes Olivenoel
alternativ
eine andere Sorte
Kartoffel nach Gusto
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
14.07.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
242 (58)
Eiweiß
0,9 g
Kohlenhydrate
4,7 g
Fett
3,9 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Möhren Kurkumawurzel Süsskartoffeleintopf

Bratkartoffeln mit Knusperklümpchen

ZUBEREITUNG
Möhren Kurkumawurzel Süsskartoffeleintopf

Was ist und kann die Wurzel "Kurkuma"
1
Kurkuma wird ja hierzulande "Gelbwurz" genannt. Seine Eigenschaften sind unter anderem : es entgiftet, wirkt keimtötend, antiinfektiös, wurmtreibend, fiebersenkend, entzündungshemmend, juckreizstillend und durstlöschend. Gelbwurz und das wussten schon unsere Vorfahren schützt den Magen. Gelbwurz lindert akute Magenschmerzen und regt desweiteren die Schleimbildung im Magen an.
2
Jüngste Erkenntnisse (erwiesen) sind für mich persönlich ein extra Grund des öfteren auf diese Wurzel zurück zu greifen. Die Wurzel Kurkuma senkt den Cholesterinspiegel, wirkt sich positiv bei Allergien und Heuschnupfen aus. Ergo - dieses Gewürz (die Wurzel) muss doch in jeder Küche seinen Platz finden. Die Kurkumawurzel ist genauso wie frischer Ingwer zu nutzen. Sie kann frisch gerieben oder in kleine Stücke gehackt zum Würzen genutzt werden. Sollten sie Probleme mit dem leicht bitteren, nussartigem Aroma haben dann kann ja alternativ in die Speisen die Wurzel auch in größeren Stücke beigefügt werden. Durch das mitgaren (verarbeiten) - werden alle Wirkstoffe abgegeben und man kann die Stücke einfach dem fertigen Gericht wieder entnehmen. Nun genug geschwärmt- jetzt geht es an den Topf !!!
Zubereitung
3
Als erstes werden die Möhren und Süsskartoffeln und Kartoffel geschält und gewürfelt. Dann gut mit heissem Wasser abbrausen und in einen ausreichend grossen Topf geben. Da ich eine grosse Fläche für den Garprozess bevorzuge, gebe ich die Zutaten in einen grossen Bräter. Den Knoblauch in feinste Würfel schneiden und beifügen. Nun geben sie den Möhrensaft über die Zutaten. Gut durchmischen, den Herd auf halbe Leistung stellen. Immer wieder mal umrühren bis der Möhrensaft seine Menge um die Hälfte reduziert hat.
4
Die Kurkuma Wurzel reiben oder wenn sie diese Später wieder entfernen möchten in grössere Stücke schneiden. Ich reibe sie direkt auf die Zutaten. Alle Gewürze frisch mörsern und ebenfalls gleichmässig verteilen. Gut vermengen und den Deckel auf den Topf legen. Ca. 10 Minuten braucht der One Pot nun um gar zu werden. Nach 5 Minuten einmal alles gut durchmengen und den Deckel wieder auflegen. Dann eiben sie die Habanero und mischen diese unter.
5
Durch das mehrmalige Durchmengen der Zutaten ist der One Pot nun fast perfekt. Eventuell noch mal mit dem Stampfer durchwandern und dann das Olivenoel aufgiessen. Durchrühren und geniessen.
6
Ich hatte Frikadellen hierzu zubereitet. Das besondere an diesen Frikadellen war- dass sie zur Hälfte aus Fleisch (Rind) und zum anderen Teil aus Auberginen und Zucchinimus bestanden. Ein bisschen Tomate, Gurke und Paprika Stückchen gaben den Frikadellen die gewisse Saftigkeit. Das Rezept ist noch nicht online- werde ich aber noch nachholen. Alle Gemüse kamen aus meinem Garten :)
Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

KOMMENTARE
Möhren Kurkumawurzel Süsskartoffeleintopf

Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Gefällt mir sehr gut! Frische Kurkumawurzel verwend ich auch ab und zu! ...nehm ich msl mit! :-)
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Hallo liebe Tina- ja- das wird dir sicher gefallen. Und du kennst dich ja aus !!! Die Wurzel ist echt cool !! Danke und GLG Biggi
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
aber Hallo, was ist das denn für ein tolles Gericht. Sooo gemüsig und dabei auch noch soooo gesund. Den Geschmack kann ich mir sehr gut vorstellen. Kenne alle Zutaten, nur Kurkuma als Wurzel habe ich noch nicht verarbeitet (immer als Pulver). Aber da man es ja käuflich erwerben kann, werde ich doch auch zugreifen, wenn sie mir über den Weg läuft. Sehr schmackhaftes Gericht wie mir scheint und hat meine volle Anerkennung :-). GglG ~Geli~
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Hallo liebe Geli, ja - nach langer Zeit habe ich nochmal was neues für die Gewürzpalette gefunden. Ich finde die Wurzel echt klasse um damit schnell einem Gericht den letzten Schliff zu geben. Ich freue mich sehr auch dir damit etwas NEUES (von der Verwendung) aufzuzeigen. Wie ich dich kenne- wirst du damit ganz schnell viele neue Gerichte etc. zaubern. Danke für deine Anerkennung zum Gericht - es wird dir schmecken :) GLG Biggi
Benutzerbild von Chilitanz
   Chilitanz
Dein Rezept gefällt mir...und... zufällig hab ich erst vor kurzem das erste Mal eine Kurkumawurzel gekauft und auch schon benutzt. PS. Beim Reiben sollte man die Finger schützen, denn sonst werden Sie sehr gelb!
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
na dann passt es doch prima dass du mein Rezept gelesen hast liebe Ari. Ich finde sie genial und das mit den gelben Fingern- ich lasse die Schale dran- soll heissen, ich bürste sie nur gut unter warmen Wasser ab und dann klappt das gut auch ohne Verhüterli. :) Danke dir ganz lieb für deine Anerkennung und deine Ergänzung zur Verwendung der Wurzel. ♥ GLG Biggi
Benutzerbild von Samyka
   Samyka
Uiiii, da habe ich ja gar nichts zu meckern....äähhh veganisieren.....ganz ungewohnt....was mach ich denn jetzt? Ganz einfach - ich sage: wunderbar köstlich und vegan zubereitet, liebes Biggilein ;-) Also schnappe ich mir von deinen 4 Portionen gleich mal 2 und hau schnell wieder ab, bevor du sie meinen gierigen Händen wieder entreißen kannst :-D GLG Uschi
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
Ja- liebe Uschi, hattest ja noch was gut bei mir :) und versprochen wird nicht gebrochen sondern in eine vegane Speise umgesetzt. Danke für deine lieben Worte und die Anerkennung zum Rezept. GLG vom Biggilein das ab und an auch VEGANE Anfälle hat.
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Das klingt sowas von lecker!! Ist genau nach meinem Geschmack. Kurkuma habe ich frisch noch nicht verarbeitet. Würde mich aber schon interessieren. ... Toll, dass Du Dir die Mühe gemacht hast und zur Kurkumawurzel Infos zusammengetragen hast.
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
die Apother Umschau :) auch RENTNER BRAVO genannt, war eine hilfreiche Unterstützung diese Wurzel mal auszuprobieren. Also ich sage da nur- sollte mal ausprobiert werden- echt überraschend im Geschmack. Danke für dein grosses Lob- da macht es Freude Rezepte einzustellen. GLG Biggi
Benutzerbild von Tolotika
   Tolotika
Das klingt saulecker. Für mich neu (Kurkuma als Wurzel) und dadurch sehr interessant. LG Thomas
Benutzerbild von cockingcool
   cockingcool
na das ist ja eine schöne Überraschung- Thomas- ewig nicht gesehen und deshalb freut es mich umso mehr dass ich dein Interesse rauslocken konnte !!! Danke und GLG Biggi

Um das Rezept "Möhren Kurkumawurzel Süsskartoffeleintopf" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung