orientalisch gewürzte Sojahack-Pfanne mit Gemüse dazu Jeera-Reis

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für die Soja-Pfanne
Ingwer 1 daumengroßes Stück
Zwiebeln 2 mittelgrosse
Öl 3 EL
gehackte Tomaten 1 Dose
je Koriander, Kreuzkümmel und Kurkuma 0,5 bis 1 TL
je Curry und Paprikapulver 1 TL
Chili etwas
Salz 1,5 -2 TL
Sojagranulat 125 g
Wasser 1 Liter
Aceto Balsamico rosso (dunkler Essig) 2 EL
Paprika (Farbe nach Wahl) 1 Stück
Mais 1 kleine Dose
Erbsen (oder mit der Maisdose TK-Erbsen abmessen) 1 kleine Dose
getrocknete Bockshornklee-Blätter 1 EL
frischen Koriander oder Petersilie etwas
Für den Jeera-Reis
Basmatireis 250 g
ganze Kreuzkümmelsamen (Jeera) 0,5 bis 1 TL
Salz 0,5 TL
heißes Wasser 500 ml
Öl etwas

Zubereitung

1.Zunächst beginne wir damit, den Ingwer und die Zwiebeln zu schälen. Der Ingwer wird in sehr feine (~1mm) Würfelchen geschnitten. Diese werden im Öl bei mittlerer Hitze angedünstet. Die Zwiebeln werden in der Zwischenzeit in recht kleine Würfel geschnitten. Etwas beeilen, damit der Ingwer nicht anbrennt. Nun die Zwiebelwürfelchen zum Ingwer geben und anbraten, bis alles etwas Farbe angenommen hat. Zwischendrin das Rühren bitte nicht vergessen.

2.Nun werden die Dosentomaten zugegeben und das Ganze bei leicht schräg gelegtem Deckel geköchelt. So lange, bis sich das Öl absetzt bzw die Masse anfängt zu glänzen.

3.Gewürze und Salz zufügen und gut untermischen. Einen Augenblick ziehen lassen und das Sojagranulat gut unterziehen. 1 Liter Wasser angießen, Aceto Balsamico zugeben, aufkochen und bei geschlossenem Deckel ca 10 Minuten köcheln lassen.

4.Nach den 10 Minuten das Sojagranulat testen, ob es gar ist. Wenn nicht, noch 5 Minuten weiter köcheln lassen.

5.Während des Köchelns schneiden wir die gewaschene und geputzte Paprika in erbsengroße Würfel und geben dann das gesamte Gemüse zum Soja. Der Bockshornklee wird zwischen den Händen verrieben und obenauf gestreut. Alles gut untermischen und 5 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. .. Abschmecken

6.Den Reis abwiegen und in eine Schüssel geben. Reichlich Wasser zugeben und den Reis gründlich waschen. Das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen. Den Reis in ein feineres Sieb schütten und mit klarem Wasser nachspülen.

7.Ich bereite den Reis gerne in der Mikrowelle zu, das ist einfach und läuft von alleine. Hierzu geben wir den Reis in eine Mikrowellen geeignete Form (ich nehme eine Auflaufform aus Glas) und geben zuerst den Kreuzkümmel hinein, den Reis obendrauf. Salz und heißes Wasser zugeben, in die Mikrowelle stellen und mit einem Mikrowellen-Deckel abdecken.

8.Meine Mikrowelle hat ein Automatikprogramm für Reis. Wessen Mikrowelle das nicht hat, stellt seine bei ca 850 Watt auf ca 18-19 Minuten. Den Reis garen und wenn die Mikrowelle fertig gelaufen ist, noch etwas durchziehen lassen (ca 5 Minuten).

9.Den Reis aus der Mikrowelle nehmen, auflockern und etwas Öl untermischen. .. Für wen es nicht vegan sein muss, der kann statt Öl ein Flöckchen Butter nehmen.

10.Die Soja-Pfanne mit dem Reis anrichten, mit gehackten Korianderblättern oder Petersilie bestreuen und servieren.

Auch lecker

Kommentare zu „orientalisch gewürzte Sojahack-Pfanne mit Gemüse dazu Jeera-Reis“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„orientalisch gewürzte Sojahack-Pfanne mit Gemüse dazu Jeera-Reis“