Mürbeteig: RHABARBER ~ BAISER ~ SCHNITTEN

leicht
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
MÜRBETEIG
Weizenmehl Typ 550 400 gr.
Backpulver 1 TL
Salz 1 Prise
Bio-Eier (L) 4 frische
Zucker fein 125 gr.
Margarine (Rama) 250 gr.
FÜLLUNG:
Rhabarber, frisch 1,25 kg
Eiweiß von den 4 Eiern etwas
Zucker fein 125 gr.
Stärkemehl 60 gr.
Mandelblättchen 50 gr.
Rechteck-Backform 28x28 etwas

Zubereitung

Bodenherstellung:

1.Die Form (ich hatte eine 28cmx28cm) mit Backpapier auslegen, die Ränder fetten und mit Brösel bestreuen. Beiseite stellen. Die Eier in Eigelb und Eiweiß trennen. Eiweiß in die Kühlung stellen, bis es gebraucht wird.

2.In der Ruhezeit den Rhabarber schälen, d.h. die Haut mit einem Sparschäler abziehen. Die verbleibende Stange in kleine Stücke von 1-2cm Stärke schneiden. Ich hatte nach dem Schälen 1KG geschnittenen Rhabarber. Den Rhabarber in eine Schüssel füllen und beiseite stellen.

3.Den gekühlten Mürbeteig auf die leicht gemehlte Arbeitsfläche legen und auf das benötigte Maß von 31 x 31cm ausrollen (3cm Rand sind hier berücksichtigt). Diese Teigplatte in die Form legen und die Ränder fest andrücken. Den Boden gründlich mit einer Gabel einstechen, damit sich beim Backen keine Lufteinschlüsse bilden und der Teig evtl. Wellen schlägt.

Ofen auf 175° Heißluft vorheizen.

4.Nun die Eiweiße aus der Kühlung nehmen und mit dem Mixer anschlagen. Während das Eiweiß fest wird, langsam die 125g Zucker einrieseln lassen. Das Eiweiß ist fertig wenn es glänzt und lange Fäden zieht, wenn man die Rührhaken heraus zieht.

5.Jetzt das Stärkemehl mit den Rhabarberwürfeln vermischen und dann das steif geschlagene Eiweiß unterheben. Ist alles miteinander gründlich vermischt, die Eiweiß-Rhabarbermischung auf den Teig geben und glatt streichen. Die Mandelblättchen auf der Oberfläche deckend verteilen.

6.Die Form auf die mittlere Einschubleiste in den Backofen schieben und den Kuchen in 65-75 Min. abbacken. Die Zeit richtet sich nach dem eigenen Backofen und nach dem Bräunungsgrad der Mandelblättchen.

7.Nach dem Backen den Kuchen aus dem Ofen nehmen, den Rand mit einem Messer lösen und den Rahmen entfernen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann ... in gleichmäßige Portionen schneiden und geniiiiiiießen. Durch das süße Eiweiß ist der Rhabarber so richtig schön mild-sauer im Geschmack, dass er auch die Süßschnäbel überzeugen wird. :-)))))

Auch lecker

Kommentare zu „Mürbeteig: RHABARBER ~ BAISER ~ SCHNITTEN“

Rezept bewerten:
4,76 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mürbeteig: RHABARBER ~ BAISER ~ SCHNITTEN“