Skrei-Filet mit Rahm-Schmor-Gurken und Speck-Croutons

leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Fisch:
Skrei-Filet ohne Haut (Winter-Kabeljau) 800 g
Bio-Zitrone 1
Olivenöl etwas
Thymian getrocknet 4 TL
Pfeffer, Salz etwas
Schmorgurken:
Schmorgurken (Gemüse-Gurken) 750 g
Zwiebel 1 mittlere
Butter 20 g
Gemüsebrühe 150 ml
Schmand 75 g
Sahne 50 g
Senf mittelscharf 1,5 EL
Dill frisch gehackt 2 EL
Pfeffer, Salz, Zucker etwas
nach Bedarf etwas Speisestärke etwas
Croutons:
Butter 40 g
Schinkenspeck 100 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung Gurken und Fisch und Croutons:

1.Gurken schälen, längs halbieren, mit einem Teelöffel die Kerne heraus kratzen und dann die ausgehöhlte Gurke in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel häuten, in Würfel schneiden. Dill waschen, abtrocknen, fein hacken. Speck in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Falls - wie in meinem Rezept - geplant ist, einen Kartoffelstampf dazu zu reichen, so sollten zeitgleich auch schon die Kartoffeln geschält und gekocht werden.

2.Filets kalt waschen, abtrocknen. Der Personenanzahl entsprechend portionieren (nicht zu kleine Stücke). Backblech mit Olivenöl bestreichen, die Portionen ringsherum leicht einsalzen, auf das Blech legen und so ca. 7 Min. ziehen lassen. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, in dünne Scheiben schneiden.

3.Wenn beim Fisch die 7 Minuten vorbei sind, ihn noch einmal unter kaltem Wasser abspülen, abtrocknen und wieder auf das eingeölte Blech legen. Dort zunächst so pur liegen lassen, bis er in den Ofen kommt. Erst dann wird er unmittelbar davor noch einmal leicht gepfeffert, gesalzen, mit dem Thymian bestreut, jeweils einem EL Olivenöl beträufelt und mit einer Scheibe Zitrone belegt. Da seine Garzeit sehr kurz ist, empfiehlt es sich, alle anderen Beilagen fertig zu haben und nur noch warm zu halten.

Zubereitung:

4.Den Ofen schon auf 200 ° O/Unterhitze vorheizen. Zunächst mit der Zubereitung der Gurken beginnen. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Gurken zugeben, kurz mit andünsten und dann mit der Brühe aufgießen. Topf mit Deckel verschließen, Temperatur herunter schalten und alles ca. 8 Min. leicht schmoren lassen. Wenn die Gurken weich sind (aber trotzdem noch leichten Biss haben), Schmand, Sahne, Senf und Dill zugeben und alles kurz aufkochen lassen. Mit Pfeffer, Salz und Prise Zucker abschmecken und - wenn es zu flüssig erscheint - vorsichtig mit ganz wenig in Wasser angerührter Stärke abbinden. Warm halten.

5.Als nächstes den Kartoffel-Stampf zubereiten und warm halten.

6.Dann ist der - wie oben beschrieben - fertig präparierte Fisch bereit, in den heißen Ofen zu wandern. Die Garzeit beträgt - ja nach Ofen - höchstens 8 - 10 Min. Nach 8 Min. den "Lamellen-Test" machen. Also bei einer Portion mittig mit einer Gabel vorsichtig versuchen, die einzelnen Lamellen auseinander zu schieben. Wenn das sehr leicht geht und der Fisch innen noch leicht glasig aber nicht mehr roh ist, dann MUSS er sofort aus dem Ofen und kann serviert werden.

7.Während der Garzeit des Fisches die Speck-Croutons zubereiten, d.h. die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin bräunen. Die nebenbei dadurch entstehende Nuss-Butter beim Anrichten über die Fisch-Filets träufeln und die Croutons auf den Kartoffel-Stampf geben......guten Appetit.......

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Skrei-Filet mit Rahm-Schmor-Gurken und Speck-Croutons“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Skrei-Filet mit Rahm-Schmor-Gurken und Speck-Croutons“