Apfel im Pfannkuchenteig

Rezept: Apfel im Pfannkuchenteig
gesund, lecker, schnell zubereitet, einfach, Süßspeise, Frühstück
4
gesund, lecker, schnell zubereitet, einfach, Süßspeise, Frühstück
00:30
4
902
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
100 g
Dinkelvollkornmehl
125 ml
Hafermilch
1 Stk.
Ei
1 Msp
Zimt
1 Msp
Kardamom
2 TL
Kokosblütenzucker oder Birkenzucker
1 Prise
Salz
1 TL
Kokosöl zerlassen
1 TL
Nussmus
Außerdem:
2 Stk.
säuerliche Äpfel
Kokosöl zum Ausbacken
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.03.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
406 (97)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
6,3 g
Fett
7,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Apfel im Pfannkuchenteig

ZUBEREITUNG
Apfel im Pfannkuchenteig

1
Die angegebenen Zutaten mit dem Schneebesen zu einem klümpchenfreien Teig verrühren. Von den geschälten Äpfeln das Kerngehäuse mittig ausstechen. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden.
2
Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Apfelringe durch den Teig ziehen. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ausbacken. Die Löcher in der Apfelmitte kann man noch mit Teig füllen.
3
Die fertigen Pfannküchlein nach Belieben noch mit Zimt-Zucker bestreuen oder mit etwas Ahornsirup oder Honig beträufeln. Mir sind die Pfannküchlein jedoch so schon süß genug.

KOMMENTARE
Apfel im Pfannkuchenteig

Benutzerbild von Divina
   Divina
Lustigerweise nennt man sie bei uns Apfel im Schlafrock, und ich liebe dieses Rezept - speziell mit vollwertigem Mehl und Hafermilch ganz toll abgewandelt. Werde ich bald mal nachkochen! LG, Alexandra
Benutzerbild von federkiel
   federkiel
Die sind auch ohne Sirup oder Zucker süß genug. Würde ich jetzt auch zum Frühstück genießen. Ganz liebe Grüße von Gabi
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Danke für diese schöne Idee - und ich stimme Dir zu: süß genug ! LG.von mir !
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Ich liebe Apfelpfannkuchen.Danke das Du mich mal wieder daran erinnert hast. LG Brigitte

Um das Rezept "Apfel im Pfannkuchenteig" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung