Würziges Weissbrot

Rezept: Würziges Weissbrot
ein schnelles Brot
ein schnelles Brot
7
1482
2
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
ZUTATEN
500 g
Weizenmehl
1 Würfel
Hefe
1 TL
Salz
1 EL
Zucker
1 EL
Fenchelsamen
1 EL
Koriandersaat
250 ml
lauwarmes Wasser
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.02.2018
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Würziges Weissbrot

ZUBEREITUNG
Würziges Weissbrot

1
Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl zusammen mit dem Salz gut vermischen und in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde machen und den Zucker hineingeben. Den Fenchel und den Koriander im Mörser grob zerstossen und zum Mehl geben und nun die aufgelöste Hefe dazugeben und alles lange und gut zu einem elastischen Teig verkneten - entweder mit Küchenmaschine oder Hand. Man sollte schon so 15 MInuten kneten, je länger man den Teig knetet, um so besser das Brot.
2
Den Teig nun abgedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Ein Gärkörbchen mit Mehl ausstäüben, den Teig nochmals kräftig durchkneten und ins Gärkörbchen geben und nochmals abgedeck 30 MInuten ruhen lassen.
3
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Brot nun aus dem Gärkörbchen nun vorsichtig auf das Blech stürzen. Das Brot nun mit Wasser einpinseln und oben mehrmals schräg mit einem scharfen Messer einschneiden und dann ab in den Ofen. Und bevor man die Backofentür schliesst, eine kleine Schüssel kaltes Wasser unten in die heisse Fettpfanne giessen, damit sofort ein Schwall entsteht, der sorgt für Knusprigkeit.
4
Das Brot 35 - 40 Minuten backen. Das Brot ist gut, wenn es hohl klingt, wenn man von unten draufklopft.
5
Wer kein Gärkörbchen hat, formt einfach einen Brotlaib und es funktioniert ebenso.

KOMMENTARE
Würziges Weissbrot

Benutzerbild von emari
   emari
ich kann bestätigen, dass diese Gewürze wirklich gut zum Weißbrot passen... als ich früher selber noch Brot gebacken habe, hab ich Kümmel, Anis, Koriander und Fenchel in größeren Mengen (allerdings SEHR fein und frisch gemörsert) zugegeben - ich persönlich mag den Geschmack dieser Gewürze, aber ich mag nicht auf die Samen beißen! ... jetzt backe ich leider nur mehr ganz selten Brot weil ich Weizen, Dinkel und Roggen nicht gut vertrage (:-(((((... in Deiner Beschreibung finde ich jedenfalls alle Hinweise die man beachten und wissen muß um gutes Brot zu backen... daher "Daumen hoch" von emari
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Selbstbegackenes Brot ist immer toll! Bin auch grad am Brot backen! :-) Hhhhmmm...!
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Ich höre die Kruste förmlich krachen. Mit Gewürzen hab ich so ein Weißbrot noch nie gebacken - aber was nicht ist...... Das deine sieht jedenfalls klasse aus und auch die Beschreibung passt. Daumen-hoch-Button gedrückt.
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Da ich in mein Krustenbrot auch Gewürzsamen gebe bin ich mir sicher, dass Dein Brot mit Fenchel und Koriander super schmeckt. Ich bin nur immer etwas zurückhaltend mit Bockshornklee. Es sieht jedenfalls zum Hineinbeißen aus. LG Barbara
Benutzerbild von Coly-Bree
   Coly-Bree
Fenchel und Koriander passen unfassbar gut im Brot. Auch Bockshornkleesamen eignen sich sehr gut, Sollten aber vorher eingeweicht werden. Tolles Rezept!

Um das Rezept "Würziges Weissbrot" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung
Rezept der Woche