Gemüse: KAROTTEN ~ EINTOPF mit Mettenden

Rezept: Gemüse:   KAROTTEN ~ EINTOPF mit Mettenden
meine schnelle Variante wie wir ihn mögen ...
169
meine schnelle Variante wie wir ihn mögen ...
10
2266
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Zutaten:
500 gr.
Bundmöhren, frisch
1 ganze
Petersilienwurzel
3 große
Kartoffel, mehlig kochend
2 EL
Butterschmalz
1 mittlere
Zwiebel frisch
2 Stangen
Frühlingszwiebel
1 EL
Gemüsebrühe, eig. Herstell.
500 ml
Wasser
3 Stk.
Mettenden (oder auch mehr)
gehackte
Blattpetersilie nach Gusto
etwas
Koriander fein gehackt
Salz, frisch gemahlenen bunten Pfeffer,
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
23.08.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1842 (440)
Eiweiß
0,1 g
Kohlenhydrate
-
Fett
49,8 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Gemüse: KAROTTEN ~ EINTOPF mit Mettenden

Wirsing auf Westfählischerart

ZUBEREITUNG
Gemüse: KAROTTEN ~ EINTOPF mit Mettenden

Vorbereitung:
1
Karotten, Petersilienwurzel und Kartoffel waschen und danach mit dem Sparschäler schälen. Karotten und Petersilienwurzel schräg in Scheiben schneiden und die Kartoffel würfeln. Zwiebel häuten und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebel putzen und in Scheiben schneiden.
Zubereitung:
2
Butterschmalz in einem Kochtopf schmelzen und die Zwiebelwürfel darin anbräunen (Röstaromen). Die Frühlingszwiebelscheiben zugeben und glasig angehen lassen.
3
Jetzt die Karotten-Petersilienwurzelscheiben zugeben, unter mehrmaligem Wenden leicht Farbe nehmen lassen und dann das Wasser zugeben. Obenauf das Gemüsebrühpulver verteilen und alles aufkochen lassen. Nach dem Aufkochen mit der Temperatur auf 5-6 (von 9) herunter gehen und 15 Min. köcheln lassen.
4
Nach 15 Min. die Karotten probieren. Sie sollten jetzt noch etwas Biß haben. Die Kartoffelwürfel zugeben und alles durchrühren. Obenauf die Mettenden legen. Deckel schließen und für weitere 15 Min. köcheln lassen.
5
Nach jetzt insgesamt 30-35 Min. sollten die Zutaten weich sein. Die Mettenden heraus nehmen und die Karotten/Kartoffelmischung mit dem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Den Eintopf mit Salz und frisch gemahlenem bunten Pfeffer abschmecken.
6
Portionsweise den fertigen Eintopf auf Tellern anrichten, gehackte Blattpetersilie drüber streuen und die Mettenden anlegen. Einen mittelscharfen Senf dazu reichen. Ich mag auch noch eine extra Portion frisch gemahlenen Peffer dazu.

KOMMENTARE
Gemüse: KAROTTEN ~ EINTOPF mit Mettenden

Benutzerbild von ReinerWeltkoch
   ReinerWeltkoch
So ein Eintopf gibt es bei uns auch schon seit ich denken kann. Immer lecker. Wenn ich Dir einen Tipp geben darf liebe Geli: nimm die zarteren Blätter des Möhrengrüns und streif die Blättchen von den Stielen. Das Ganze fein hacken und darüberstreuen, bzw. kurz mitgaren lassen. Unterstreicht toll den Möhrengeschmack und ist viel zu Schade für den Kompost! GLG Christian
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
danke Dir für diese Idee, lieber Christian. Werde ich bei der nächsten Zubereitung dran denken. Kann ich mir auch gut vorstellen nur nicht, warum ich da selber nicht drauf gekommen bin. Bei den Kohlrabi mache ich das nämlich so ;-)))) LG
   Xelahoschi
Hört sich verrückt an aber wir machen an unseren Möhren-Kartoffel Eintopf immer Kräuter der Provence das gibt einen gewissen Pfiff. Haben uns einmal ausversehen vergriffen so landeten sie das erste mal darin. Ich kann es nur empfehlen es mal zu testen.
Benutzerbild von Test00
   Test00
Gut gemacht. Mag ich total gerne. LG. Dieter
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
gekonnt ist gekonnt (grins). Diesen Eintopf habe ich in meinem Leben schon sooooo oft gekocht, ich kann`s nicht mehr zählen.Da sollte man ihn inzwischen aus dem FF beherrschen ;-)))
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Ich würde auch auf die Würstl verzichten,aber niemals auf Deinen Möhrenstamp oder Eintopf. Richtig lecker. LG Brigitte
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Danke liebe Brigitte, freut mich zu "lesen" :-)))) LG
Benutzerbild von mimi
   mimi
Hmmm, lecker!! Ich habe ja lange im Ruhrgebiet gelebt und dort nennt man das "Möhrchen-Durcheinander", hab das immer sehr gern gelöffelt. Es ist etwas fester als Suppe oder Eintopf, eben Durcheinander und wird im Pott mit allen möglichen Zutaten vermischt zubereitet. Schön, daß mich Dein Rezept wieder daran erinnert. LG von mimi
Benutzerbild von mimi
   mimi
Nein liebe Geli, ich meinte nicht das, womit man den Möhren-Eintopf sonst noch kochen kann. Dein Rezept ist schon perfekt! Ich meinte, daß man im Ruhrgebiet (ich habe in Castrop-Rauxel gelebt) aus allen möglichen Zutaten ein "Durcheinander" kocht. Wie oft habe ich auf die Frage "was kochst Du"? die Antwort gehört: "Durcheinander" ... und wußte immer noch nicht, was es gab, fand das immer recht lustig. LG
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Mit "allen möglichen Zutaten" meinst Du sicherlich das, was man in den Möhren-Eintopf sonst noch kochen kann. Sehr beliebt ist gepökelte Rippchen, geräuchertes Kasler usw. Alles für Möhreneintopf machbar. LG
HILF-
REICH!

Um das Rezept "Gemüse: KAROTTEN ~ EINTOPF mit Mettenden" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung