Grillen: TOMAHAWK-STEAK

Rezept: Grillen:  TOMAHAWK-STEAK
D a s Männersteak !
4
D a s Männersteak !
13
819
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 immer über 500 g
Tomahawk Steak
3 Prisen
Muskatnuss frisch gerieben
3 Prisen
Piment
3 Prisen
Knoblgranulat
3 Prisen
Meersalz (z.B.Pyramiden)
3 EL
Traubenkernöl
4
Frühkartoffeln m.Haut
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
02.05.2017
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
2775 (663)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
75,0 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Grillen: TOMAHAWK-STEAK

Stangenspargel Altes Land mit gegartem Geflügel und Fisch an Petersilienkartoffeln

ZUBEREITUNG
Grillen: TOMAHAWK-STEAK

1
Wie Ihr wißt, hab ich einen Nachbarn, den ich immer wieder mit Duftwolken beglücke.
2
Nachdem ich diesen Tomahawk am Balkon (Loggia) grillen werde, kann ich meinen Nachbarn verstärkt zu Glückhormonen verhelfen. Ich überlegte, wie ich da am besten vorgehen werde.
3
Nachdem ich ja ein guter Nachbar bin, möcht ich meinem Nachbarn heute höchstes Glück bescheren.
4
Ich warf zunächst die eingewickelten Kartofferln auf den glühendheißen Rost, dann kam das prächtige handtellergroße gewürzte Tomahawksteak hinzu, natürlich geworfen, wie es sich gehört.
5
Mit einem Auge sah ich den Nachbarn bereits auf seinem Balkon, den Rüssel in die Höh, sog er gierig die Duftwolken in sich hinein.
6
Als das Steak schön braun schon war, dacht ich mir, nun ist die Zeit gekommen, lieber Waltl schreite zur Tat. Ein Tomahawk ist ja auch eine tolle Wurfwaffe, das weiß ich noch aus meiner Zeit bei den Indianern. Also müßte das doch auch mit meinen tomahawkartig geformten Steak möglich sein. Ich warf mit starkem Drall nach rechts. Es kreiste vor seiner Nas, zog in die Höh und kamm zurück.
7
Der Nachbar griff ins Leere, seine Augen quollen über, er grunzte nur noch, ging zu Boden - seine Frau hat ihn von der Brüstung weggezogen. Er konnte sein Beinahe-Glück nicht fassen und hat sich mit Schnaps volllaufen lassen.
8
Das ist das Ende dieser Gschicht - ich sage Euch der Tomahawk war ein Gedicht ! Daher Prost & Mahlzeit wünscht Euer Waltl !

KOMMENTARE
Grillen: TOMAHAWK-STEAK

Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Mein Göga hat Dein Steak gesehen,und sagte will haben sofort. Du weißt wie man sich gut gehen läßt Manfredchen. Weiter so. LG Brigitte
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Muß lachen: Will haben, sofort. Dein Göga gefällt mir. GLG liebes Brigittchen vom Manfredchen !
Benutzerbild von manschie
   manschie
Das ist ja ein tolles Steak das du da gegrillt hast. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen und das werde ich auch einmal grillen. GLG Manfred Nord
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Freut mich, lieber Manfred Nord und ich kann Dir nur raten, mach das mal, Du wirst erstaunt sein - LG.v.Manfred Süd !
Benutzerbild von BK858
   BK858
Das ist nicht nur ein MÄNNERSTEAK und ich teile nicht, das kann ich dir versichern. Ich werde bei meinem Schlachter mal nachfragen, ob er auch mal die Kotletts so schneiden kann. Die Fleischqualität sollte nicht das Problem sein. Danke für das leckere Rezept. LG Bärbel
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Du mußt Dich aber entscheiden, ob vom Rind oder vom Edelschwein - mein Tomahawksteak war vom Edelschwein, die T.Steaks vom Rind sind viel größer und dicker, die kriegste allene nich in den Magen, zumindest nich in einem Stück. Danke für K & B und LG liebe Bärbel !
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
da hast Du aber eine einsame Grillparty für Dich gemacht. Alle Achtung, Du hast Dich aber auch ganz schön verwöhnt mit diesem Riesenstück an Fleisch. Hättest Du mich eingeladen, so hätte ich mit Vorliebe die Kartöffelchen gegessen und dazu meine Kräuterbutter. Die hätte ich spendiert. Auf das Fleisch hätte ich in Deinem Sinne verzichtet ;-))) LG Geli
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Danke liebe Geli für K & B ! Deine Kräuterbutter wäre mir schon recht gewesen !! GLG.
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Lieber Manfred, das ist wirklich ein tolles Stück Fleisch, das Tomahawk -Steak. Aber ich muss dich berichtigen :-)) ein Tomahawk ist ein Beil und das kommt nie zurück geflogen, ein Bummerang schon. :-)) Aber den hast du nicht auf den Grill gelegt weil ein Bummerang Steak gibt es nicht. ;-))) Auch die gegrillten Kartoffeln sind lecker, fehlt mir aber persönlich Kräuterbutter oder ein leckeren Tzaziki dazu. Ärger nicht immer den Nachbarn, lade ihn doch mal ein. ;-)))......LG Regine
Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Liebste Regine, haste recht, der Tomahawk ist ein Arbeitsgerät, aber in meinem Falle, wenn er kommt in rechte Händen, kann ich ihn auch als Bumerang verwenden. Ha,ha, daß ich nich lach, ich ärgere meinen lieben Nachbarn nich, ich verschaffe ihm Glücksgefühle, so viele, daß es nich mal seine Gattin schafft, dies ihm zu schenken, das gibt doch auch zu denken, newoar und gö, holodriö. Dein Manfredio, holodrio !

Um das Rezept "Grillen: TOMAHAWK-STEAK" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung