AFTER-BIKING-BEFORE-TATORT-STEAK – FILETSTEAK MIT SPICY-FRIES AND ONIONS

40 Min leicht
( 44 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Fürs Filet
Rinderfiletsteak 300 Gramm
Rosmarinzweige 2 Stück
Butterschmalz 1 Stück
Für die Ranch Fries
Kartoffel ungeschält frisch 5 Stück
Chilipaste 1 Strang
Arrabiatagewürz 1 Prise
Olivenöl extra vergine 3 EL
Für die Onionsringe
Zwiebel Ringe 0,5 Stück
Nicht vergessen
Butter geschmolzen 4 EL
Arrabiatagewürz 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise

Zubereitung

Frühling im März???? Geilll

1.Hallo erstmaaal, ich weiß ja nicht ob ihr es wisst..... ich habe viele Interessen und Vorlieben. Ich treibe wenn es die Zeit und das Wetter erlaubt gerne Sport, sehe gern gute Filme und esse sehr gerne scharf. Diese drei Komponenten brachte ich heute unter einen Hut.

Afterbiking before Tatort

2.Auch bei uns im Unterallgäu schien heute die Sonne von einem bayerischen; weiß-blauen Himmel. Ich genoss sie zuerst faul und bücherlesend im Freien. Nachmittags machte ich dann meine erste Radtour. Das war eine Premiere, so früh im Jahr saß ich noch nie auf dem Bike. Es war ein traumhaft schöner Nachmittag auf den Feldwegen des Unterallgäus, auf dem Roth-Günz-Iller-Radweg. Dann Abends dahoam hatte ich natürlich richtig Kohldampf. Ich habe gestern Filetstaks geholt, das ist genau das Richtige und dazu Ranch-Fries und gebratene Zwiebelringe und das alles schön scharf. Los geht’s. Bis der Till wieder die Straßen von Hamburg vom Gesindel reinigt soll alles fertig sein.

Vorbereitung ist alles

3.Ich nahm das Steak eine Stunde vorher aus der Kühlung und brachte das Backrohr auf Temperatur, 180 Grad.

Töffis müssen scharf sein.

4.Die einigermaßen gleichgroßen Bio-Kartoffeln schrubbte ich gründlich ab. Ich schnitt sie in gleichgroße Spalten und warf sie in eine Schüssel. Dannn erhitzte ich das Olivenöl ganz dezent auf Stufe 4 und gab den Strang Chilipaste dazu und verrührte ihn so lange bis sich die Paste auflöste. Dann wurde alles über die Kartoffeln gekippt und vermischt und noch etwas nachgewürzt. Jetzt noch kurz eiu Stück Backpapier auf s Blech gelegt und die Töffis dazu.

Zwiebelringe

5.Ich ließ noch etwas von dem scharfen Öl in der Schüssel und gab die Zwiebelringe dazu. Die Zwiebelringe briet ich in einer beschichten Pfanne braun an.

Was es nicht gibt mach ich selber.

6.Die Kräuterbutter geht ganz einfach. Die habe ich schon vor längerer Zeit gemacht, da es für meinen Geschmack keine Kräuterbutter gibt die scharf genug ist. Ich erhitzte die Butter bis sie cremig ist und rührte dann das Arrabiatagewürz und Pfeffer ein. Ich stellte sie in den Kühlschrank damit sie wieder fest wird.

Fleisch ist mein Gemüse

7.Endlich kam das Fleisch dran. Ich erhitzte in meiner Gusseisernen das Butterschmalz fuhr dann die Temperatur um 2 Stufen runter und briet das mit ein Paar Rosmarinnadeln gespickte Fleisch von beiden Seiten 2 Minuten scharf an. Dann kam es noch für 3 Minuten ins Backrohr. Daann alles raus. Das Steak auf das Brettl die Töffis dazu und die Zwiebelringe und natürlich auch noch die Krönung. Etwas Pfeffer darüberstreuen und ein Stück Kräuterbutter. Fertig. Freunde es war himmlisch das Steak war für mich perfekt innen schön rosa, nicht so blutig wie der Tatort. Die scharfen Ranch Fries und Zwiebelringe passten und schmeckten hervorragend dazu. Probiert es mal aus, es lohnt sich wenn man gerne scharf ist. An Guatn.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „AFTER-BIKING-BEFORE-TATORT-STEAK – FILETSTEAK MIT SPICY-FRIES AND ONIONS“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„AFTER-BIKING-BEFORE-TATORT-STEAK – FILETSTEAK MIT SPICY-FRIES AND ONIONS“