Schmandkuchen 'Otto'

20 Min leicht
( 32 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Schmand 800 g
Quark 250 g
Eier 5
Zucker 200 g
Vanillezucker 2 Päckchen
Vanillepuddingpulver 2 Päckchen
Salz 1 Prise
Rhabarber 5 Stangen
Backpulver 0,5 Päckchen
Weizen Griess 5 EL

Zubereitung

1.Nun gut...an sich sollte das anders laufen! Geplant war ein Käsekuchen ohne Boden, da ich aber wegen Fahrt und so nicht auf dem Laufenden mit dem Kühliinhalt war, musste ich feststellen, dass der Quark überlagert war. Da ich aber nur selten aufgebe *kicher*, hab ich dann fix das Folgende gemacht und bin überrascht, dass es geklappt hat ;-).

2.Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Rhabarber schälen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand etwas einfetten.

3.Eigelb, Quark, Schmand, Zucker, Vanillezucker, Vanillepuddingspulver, Griess und Backpulver mit dem Mixer verrühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben.

4.Eine Hälfte des Teiges in die Form geben und die Rhabarberstücke darauf verteilen. Den restlichen Teig darüber glatt verstreichen.

5.Bei Umluft 150°C ca. 90 Minuten backen...jaaaaa...wirklich so lange und auf der Temperatur...sonst wird er zu dunkel.

6.Vollständig auskühlen lassen und servieren.

7.Manchmal bin ich richtig stolz auf mich *lach*. Übrigens 'Otto', weil ich zu Männe gesagt habe 'wenn das klappt, heiß ich Otto!'...da ich aber nicht Otto heißen mag, nenne ich eben den Kuchen so ;-)

Auch lecker

Kommentare zu „Schmandkuchen 'Otto'“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 32 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schmandkuchen 'Otto'“