Helle Pfeffersosse à la Biggi

leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Sossenbasis
Sahne 30% Fett 200 ml.
Bratenfond (in meinem KB) 200 ml.
Whiskey 50 ml.
eingelegter grüner Pfeffer 1 Glas
Salz aus der Mühle nach Gusto
Zimt ein Hauch
Kardamon ein Hauch
Speck 100 Gramm
als Finish
gesiebtes Bratenfett und Zwiebel von den Steaks
eiskalte Butter zum Binden etwas
eventuell etwas angerührtes Mehl etwas

Zubereitung

1.Diese Sosse ist ganz Easy :) sie geht schnell herzustellen und sie schmeckt perfekt zu einem schönen Stück Fleisch.

2.Speck in einem Topf anbraten. Ohne Fett !!! Dann die eingelegten Pfefferkörner hinzugeben (samt Flüssigkeit) und auf höchster Hitze einreduzieren lassen. Nun geben sie alle anderen Zutaten hinzu und lassen diese Mischung 30 Minuten köcheln. Zwischendurch immer wieder mal umrühren.

3.Wenn die Sosse auf etwa die hälfte der Menge einreduziert ist, schütten sie diese durch ein Sieb (nicht vergessen einen Topf drunter zu stellen) dass alles durchlässt ausser dem Speck :) Also nicht zu grosse Löscher aber gross genug dass die Pfefferkörner durchpassen. Ich nehme dafür ein herkömmliches Gemüsesieb.

4.Nun die Sosse noch einmal kurz aufkochen und dann das Bratenfett (auch durch ein Sieb geben damit keine Zwiebeln oder andere Zutaten in die Sosse gelngen) des Fleisch hinzufügen. Sollte das Fleisch noch Saft abgesetzt haben dann diesen auch in die Sosse geben. Widerum aufkochen lassen und 5 Minuten einreduzieren.

5.Erfahrungsgemäss ist die Sosse nun soweit fertig (vielleicht noch ein bisschen nachwürzen) das sie gebunden werden kann. Dafür wird der Topf von der Hitze genommen und die eiskalte Butter Stückchenweise hinzugerührt. Wem die Sosse zu wenig gebunden erscheint, derjenige kann mit einem bisschen angerührten Kartoffelmehl Dicke zufügen.

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Helle Pfeffersosse à la Biggi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Helle Pfeffersosse à la Biggi“