Kürbis-Curry-Suppe

leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hokkaido-Kürbis 1
Schalotten, fein gewürfelt 2
Knoblauchzehen, fein gehackt 2
Curry 1 EL
Gemüsebrühe 1 l
Weisswein 150 ml
Sahne 100 ml
Piment d'Espelette etwas
Pfeffer etwas
Salz etwas
Öl etwas
Kürbiskernöl etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.Den Hokkaidokürbis in Würfel schneiden. In einem Topf etwas Öl erhitzen, dann die Schalotten, den Knoblauch und den Curry dazugeben und ein paar Minuten anschwitzen lassen. Es ist unbedingt notwenig, dass der Curry mitgeröstet wird, denn nur so entfalten sich die Aromen. Ich habe übrigens einen mittelscharfen Curry gewählt, aber das entscheidet jeder für sich selbst nach dem eigenen Geschmack.

2.Nun die Kürbiswürfel dazugeben und ein paar Minuten unter Wenden mit anrösten lassen. Dann mit dem Weisswein ablöschen und den Wein auf ca. 1/3 reduzieren lassen. Nun die Gemüsebrühe dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis schön weich ist. Nun den Topf vom Herd ziehen und mit dem Zauberstab fein pürieren. Sollte das alles nun zu dick sein, einfach etwas Gemüsebrühe dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

3.Nun die Sahne dazugeben und mit dem Piment d'Espelette, Pfeffer und Salz würzen und noch einmal aufkochen lassen. Dann die Suppe servieren und ein paar Tropfen vom Kürbiskernöl auf die Suppe geben.

Tipp

4.Man kann die Suppe auch abschmecken, bevor man die Sahne dazugibt und dann (natürlich ohne die Sahne) heiss in Twist-Off-Gläser füllen und diese dann ca. 10 Minuten über Kopf stellen. So hat man immer einen Suppenvorrat im Haus, hält sich ca. 6 Monate. Und wenns dann einmal richtig schnell gehen soll, einfach ein Glas Suppe heiss machen und mit einem Schuss Sahne verfeinern.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kürbis-Curry-Suppe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kürbis-Curry-Suppe“