Kürbissuppe aus Kürbispüree, asiatisch angehaucht

leicht
( 44 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Grundrezept für das Kürbispüree
Hokkaido-Kürbis 1 Stück
Butternusskürbis 1 Stück
Patissonkürbisse 2 Stück
der Gewichtsanteil der einzelnen Sorten sollte in etwa gleich sein etwas
man kann aber auch nach eigenem Gusto sein Püree zusammen stellen etwas
für die Suppe
Kürbispüree 500 gr.
Schalotten 2 Stück
Knoblauch 1 Stückchen
Ingwer , doppelte Walnussgröße 1 Stück
Sonnenblumenöl etwas
Kokosmilch 400 ml
Sahne 100 ml
Wasser 100 ml
Erdnusskerne, ungesalzen 3 EL
Bio-Limette 1 Stück
Salz etwas
Piment d'Espelette. nach Gusto etwas
Hibiskus-Curry rot etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
161 (38)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
1,7 g
Fett
3,3 g

Zubereitung

Zubereitung vom Kürbispüree

1.Den Backofen auf 200° vorheizen.

2.Die Kürbisse halbieren und die Kerne entfernen, die Unterseiten etwas begradigen, so dass sie einigermaßen waagrecht auf dem Blech liegen. Dann für ca 45-60 Minuten im Backofen weich backen ( kommt auf die Größe an !! ).

3.Dann aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Nach dem Erkalten mit einem Löffel das Fleisch aus der Schale kratzen und mit dem Schneidstab fein pürieren. Hält sich im Kühlschrank eine Woche, es läßt sich aber auch gut einfrieren oder man kann es auch auf Vorrat portionsweise einkochen.

4.Dieses fertige Püree kann nun auch als Beilage für verschiedene Gerichte verwendet werden. Dazu die gewünschte Menge langsam in einem Topf erhitzen und die überschüssige Flüssigkeit auf kleiner Hitze einkochen lassen. Dann noch mit Salz, Pfeffer und kräftig Muskat fein abschmecken. Ein paar geröstete Kürbiskerne dazu und fertig.

Zubereitung der Suppe

5.Schalotten, Ingwer und Knobi pellen und fein würfeln. In etwas Sonnenblumenöl glasig anschwitzen.

6.Dann das Kürbispüree, sowie das Wasser, die Kokosmilch und die Sahne dazu und langsam aufkochen lassen.

7.Inzwischen von der Limette die Schale mit einem feinen Reibe abziehen. Limette auspressen. Die Erdnüsse in einen Plastikbeutel geben und mit dem Plattiereisen oder einem Fleischklopfer etwas zerkleinern.

8.Die Suppe mit dem Schneidstab fein pürieren, mit Piment d'Espelette, Salz und Limettensaft abschmecken.

9.Für die Suppentasse schneiden wir von einen kleinen rohen Hokkaido Kürbis einen Deckel ab und pulen die Kerne herraus, am Boden auch noch etwas begradigen damit er gerade steht. ( Nach dem Essen kann er kurz ausgespült werden und dann für was anderes verwurschtelt werden !!!! )

10.Die fertige Suppe nun in den Kürbis geben, mit den Limettenabrieb und den Erdnüssen garnieren und etwas Hibiskus-Curry über alles verteilen.....guten Appetit.....

11.Ich würde mich sehr freuen, wenn jeder auch einen netten Kommentar zu dem Rezept da lassen würde. Auch Kritisches oder Anregungen sind mir sehr willkommen, denn ich koche auch nur mit Wasser. Der SuppenGeniesser bedankt sich im vorraus dafür.

Auch lecker

Kommentare zu „Kürbissuppe aus Kürbispüree, asiatisch angehaucht“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kürbissuppe aus Kürbispüree, asiatisch angehaucht“