Casonelli in Speck-Salbei-Butter

Rezept: Casonelli in Speck-Salbei-Butter
deftiges, italienisches Pasta-Gericht
0
deftiges, italienisches Pasta-Gericht
3
591
Zutaten für
3
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Pasta-Teig:
150 g
Pasta-Mehl (Grana Tenero "OO"
75 g
Hartweizen-Mehl (Semola di Grano Duro)
1
Ei
1
Eigelb
2,5 EL
Olivenöl
1 TL
Salz
Wasser
Füllung:
100 g
Salsiccia Mettwurst pikant
75 g
Mortadella italienisch
25 g
Grana Padano gerieben
1
Eigelb
0,5 Tasse
Semmelbrösel
0,5 Tasse
Milch
1
Knoblauchzehe geschält, grob gehackt
5 g
Rosinen
Muskat gerieben
4 EL
Petersilie gehackt
Butter-Tunke:
100 g
Speck durchwachsen
100 g
Butter
10 große
Salbei Blätter frisch
100 g
Grana Padano gerieben
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
04.08.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1448 (346)
Eiweiß
12,7 g
Kohlenhydrate
7,9 g
Fett
29,6 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Casonelli in Speck-Salbei-Butter

maccheroni asciuto
Spaghetti a la Marvelino
Grillkoteletts mit Käse-Herzogin

ZUBEREITUNG
Casonelli in Speck-Salbei-Butter

Pasta-Teig:
1
Beide Mehle mischen und auf eine große Unterlage geben. In die Mitte eine Mulde drehen und Ei, Eigelb und Salz hinein geben. Mit einer Gabel verrühren und dabei immer etwas vom Mehlrand mit hinzu nehmen. Dabei nach und nach das Öl zufügen und alles zu einer krümeligen Masse vermengen. Dann mit den Händen weiter arbeiten. Das ist zunächst etwas mühselig, da die Masse noch sehr trocken ist. Das Wasser aber nicht zugießen, sondern während des Knetens immer wieder mal nur die Hände unter kaltes Wasser halten und so mit den nassen Händen weiter kneten. Das so lange machen, bis der Teig geschmeidig, glänzend und gut formbar geworden ist. Teig in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Füllung:
2
Salsiccia häuten und grob klein schneiden. Zusammen mit allen weiteren Zutaten in einen Mixer geben und so lange mixen, bis eine spritzfähige Masse entstanden ist. Falls diese noch zu fest sein sollte, vorsichtig noch etwas Milch zugeben und evtl. noch mit etwas Salz abschmecken. Masse bereit halten. Speck in feine Streifen schneiden. Salbei waschen, abtrocknen, grob kleinschneiden. Grana Padano reiben.
Fertigstellung:
3
Pasta-Teig noch einmal kurz durchkneten und dann dünn ausrollen (Nudelmaschine bie Stufe 5). Teigplatten auf bemehlter Fläche flach auslegen und mittig mit genügend Abstand darauf walnussgroße Häufchen der Füllung platzieren. Ringsherum den Teig mit Eiweiß bestreichen, ihn dann über die Füllung schlagen und um die Füllung herum festdrücken. Mit einem gewellten, ca. 12 cm großen Ausstecher halbmondförmig um die Füllung ausstechen.
4
Die Halbmonde mit der glatten, graden Seite nach unten aufstellen, die wellige Naht nach oben. Dann die beiden Seiten eindrücken und etwas nach oben biegen (ähnlich wie ein riesiger Bonbon). So alle Casonelli fertig machen und bereit stellen. Einen großen Topf mit gut gesalzenem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
5
Während das Wasser kocht, den Speck gut ausbraten und Farbe annehmen lassen. Butter zufügen, leicht bräunen und währenddessen die Salbeiblätter beigeben. Sie sollten etwas cross und die Butter nussig werden. Warm halten.
6
Jetzt die Casonelli ins kochende Wasser geben. Garzeit ist hier wie bei allen Pasta-Sorten....wenn sie an die Oberfläche gestiegen sind, sind sie fertig. Sofort mit Lochkelle heraus heben, gut abtropfen lassen und pro Person 5 Stück auf einem großen, tiefen Teller anrichten. Die Speck-Salbei-Butter darüber verteilen, alles mit dem Parmesan bestreuen...................und schmecken lassen.......
7
Die Zutaten ergeben etwa 15 Stück. Als Hauptgericht sind 5 Stck. p. Pers. erfahrungsgemäß ausreichend. Als Vorspeise Anzahl reduzieren.

KOMMENTARE
Casonelli in Speck-Salbei-Butter

Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Respekt, dass Du die Nudeln selber gemacht hast! Und vielen Dank für die hervorragende Beschreibung und die tollen Fotos! Ich nehme mir das Rezept mal mit!
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Oh, meine liebe Barbara, nicht nur, dass du die Nudeln selbst gemacht hast - allein das ist nicht nur bemerkenswert - sondern, dass du sie auch noch mit so einer tollen Füllung versehen hast, lässt mich vor Ehrfurcht erstarren. Eine italienische Mama könnte es nicht besser. Bin absolut begeistert und ich beneide deinen Liebsten über alles. ;-)))))
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallo meene Jut'ste...danke für die vielen ***** chen. Aber nicht nur für Schatzi würd ich sie herstellen. Es gibt da 2 Menschen, für die würde ich mir sogar 2 gesunde Zähne ziehen lassen....;-). Bis bald Barbara
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Finde ich klasse daß Du die selber gemacht hast .Hut ab. Auf den Bildern sehen die so groß aus.Bei uns sind die ganz klein.Nur so als Info.Aber tolle Füllung.Und ich habe großen Respekt davor,daß Du dir diese arbeit gemacht hast. LG Brigitte
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallo Brigitte, erst einmal danke für Deine Bewertung. Ja, ich hab sie mal etwas größer gemacht. Wollten mehr Füllung genießen. Allerdings haben wir sie im Urlaub auch größer serviert bekommen. Wünsch Dir was. LG Barbara

Um das Rezept "Casonelli in Speck-Salbei-Butter" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung