Ricotta auf Rhabarber

leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rhabarber
Rhabarber 500 g
Gelierzucker 1:3 100 g
Wasser 3 EL
Ricotta-Creme
Sahne 200 g
Ricotta 500 g
Tonkabohne, gerieben 0,5
Zucker etwas
Sonst
Amarettini Mandelkekse etwas

Zubereitung

Rhabarber

1.Den Rhabarber gut waschen und trocknen und dann in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden - es ist nicht notwendig, dass der Rhabarber geschält wird, wenn er gut gewaschen ist. So bleibt vor allem die schöne rosa Farbe erhalten und auch viel mehr Geschmack und man darf natürlich die Stücke nicht zu groß schneiden - dann wird es auch überhaupt nicht faserig.

2.Den Rhabarber zusammen mit dem Gelierzucker und dem Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen und ca. 4 - 5 Minuten köcheln lassen, so dass der Rhabarber zwar schön weich ist, aber noch Stücke erkennbar sind. Den Rhabarber dann in Dessertgläser geben und abkühlen lassen.

3.Ich nehme übrigens Gelierzucker, damit der Rhabarber etwas sämig.

Ricotta-Creme

4.Die Sahne mit etwas Zucker halb steif schlagen (Zucker bitte nach Geschmack verwenden, der eine mag es süsser als der Andere). Dann den Tonkabohnenabrieb und den Ricotta dazugeben und alles sehr gut verrühren und dann über den Rhabarber in die Dessertgläser geben und dann ca. 2 Stunden im Kühlschrank anziehen lassen.

5.Vor dem Servieren mit Amarettini garnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ricotta auf Rhabarber“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ricotta auf Rhabarber“