Gänsekeule mit Rosenkohl- glasierte Maroni und Mören in Glühweinsauce

45 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zutaten etwas
Gänsekeule 8
Zwiebel rot, gewürfelt 2
Maronen 1000 gr.
Rosenkohl frisch 1 kg
Beifuß frisch fein gehakt etwas
Butter weich 300 gr.
Zucker 120 gr.
Weihnachtgewürze etwas
Orangensaft frisch gepresst 100 ml
Glühwein 400 ml
Limetten-Puderzuckersaft etwas
Möhren klein 12
Perlzwiebel Konserve 1 Glas
Knoblauch gehackt 1
Orange, die Schale 1
Sternanis 2

Zubereitung

1.Gänsekeule Zubereitung: Butter mit Weihnachtsgewürz schaumig verrühren Gänsekeule frisch waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer, Beifuß bestreuen mit Weihnachtlichengewürzbutter( Lebkuchengewürz oder Christstohlengewürz) ausstreichen und im Backofen bei 160°C 2 Stunden anbraten. Ab und zu mit Orangensaft oder Honig mit Majoran Haut betröpfeln und ausstreichen um eine knusprige Haut zu bekommen. Kleine Möhren waschen, trocken tupfen Maronen kreuzform einkritzeln und im Backofen auf Backblech bei 200°C 30 Minuten legen bis die Schale aufsprengt. Maroni Schale entfernen, etwas erkalten lassen dann in Rosenkohlsüd weich kochen abtrocknen. In einer Pfanne 20 gr.Butter, Zucker, Maronen und Möhren geben leicht karamelissieren(glassieren)

2.Rosenkohl von außenblätter und Strunk befreihen. Reststrunke kreuzförmig einschneiden und in Salzwasser 10 Minuten kochen.Heraus nehmen, über Sieb abtrocknen.In dem Süd danach die Maronen kochen Zwiebel und Knoblauch schellen und würfeln Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Rosenkohl und Maronen dazugeben und bei mittlerer Hitze 5 Min. unter Wenden braten. Dann mit Salz, Pfeffer und Puderzucker abschmecken.

3.Glühweinsauce: Glühwein, Orangenschale, Sternanie, 1 Prise Zucker, Perlzwiebel, Grünpfeffer, Pfeffernelken zum kochen bringen. Auf mittlerer Stuffe kochen und zum Sirup reduzieren lassen. Durchsehen

4.Service: Auf warme Servierteller Brattsüd spiegeln mit Rosenkohl-glassierten Maroni und Mören über legen Ganskeule darauf arrangieren mit Glühweinsauce betröpfeln mit Beifuß bestreuen und servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gänsekeule mit Rosenkohl- glasierte Maroni und Mören in Glühweinsauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gänsekeule mit Rosenkohl- glasierte Maroni und Mören in Glühweinsauce“