Panhas (Pfannenhase)

45 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Hackfleisch halb und halb 1 Kg
gewürfelte Zwiebeln 150 Gramm
fetter Speck 330 Gramm
Blutwurst 600 Gramm
Buchweizenmehl 250 Gramm
Wasser 1 Liter
schwarzer Pfeffer 2 Prise
Nelken 2 Prise
Muskat 2 Prise
Piment 2 Prise
Salz 2 TL
Majoran 2 TL
Zum braten
Mehl etwas
Öl oder Schweineschmalz etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
552 (132)
Eiweiß
8,4 g
Kohlenhydrate
10,5 g
Fett
6,3 g

Zubereitung

1.Eine Spezialität in großen Teilen NRW. Früher wurde an Schlachttagen der Sud vom abbrühen der Würste reduziert, gewürzt und mit Buchweizenmehl angedickt. Diese Masse wurde nach dem abkühlen in Scheiben geschnitten, in Mehl gewälzt und in Schweineschmalz abgebacken. Heute ist Panhas keine Reste Verwertung mehr, sondern eine beliebte Spezialität. Die Rezepte sind eigentlich von Metzger zu Metzger unterschiedlich. Was fast immer im Panhas vorkommt ist Blutwurst. Manchmal auch Leberwurst. Was aber immer verwendet wird sind die Typischen Gewürze für Panhas: Muskat, Nelken, Piment, Salz und Pfeffer. Heute benutzt man eigentlich auch nur noch Buchweizenmehl. Hier nun mein Rezept.

Zubeteitung

2.Zwiebeln in Würfeln schneiden. Blutwurst grob zerschneiden. Den fetten Speck in Würfel schneiden.

3.1 L Wasser in einen großen Topf mit den Gewürzen und den in Würfeln geschnittenen Zwiebeln zum kochen bringen.

4.Die Blutwurst und das Hackfleisch in den Zwiebelsud geben.

5.Mit einem Holzlöffel alles gut verrühren, damit keine Hack Klümpchen entstehen.

6.Wenn das Hackfleisch eine graue Farbe bekommt, wird der Speck dazu gegeben.

7.Unter rühren das Buchweizenmehl einstreuen. Die Fleischmasse sollte beim rühren zu einer zähen Masse werden. So dass sich die Masse gerade noch rühren lässt.

8.Eine Kastenform mit Folie ausschlagen und die Masse dort hinein füllen.

9.Abgedeckt 24 Stunden kühl stellen.

10.Den Panhaslaib aus der Kastenform nehmen und in ca. 1-1,5cm dicke Scheiben schneiden.

11.Die Scheiben in Mehl wälzen und in Öl abbacken. Die Panhasscheiben sollten eine leichte Kruste haben und innen sehr weich sein.

12.Dazu passen Salzkartoffeln und Sauerkraut, oder mit Butter auf Schwarzbrot.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Panhas (Pfannenhase)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Panhas (Pfannenhase)“