Koreanisches Hähnchen im Teigmantel

leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hähnchenbrust ohne Haut und ohne Knochen 500 Gramm
Soja Sauce dunkel 2 EL
Sesamöl aus gerösteter Sesamsaat 3 EL
Mirin (Reiswein) 50 ml
Gojuchang Chilipaste - ½ TL (Sambal Oelek oder Harissa geht auch) 1 TL
fein gehackte Knoblauchzehen 2 Zehen
frischer und fein gehackter Ingwer 1 TL
Sesamsaat 1 EL
Für den Teig
Maismehl 100 Gramm
Weizenmehl 100 Gramm
Backpulver 0,5 Päckchen
Milch 200 ml
Ei 1
Salz 1 Prise
Holzspieße etwas

Zubereitung

Das Fleisch in Würfel von 5X5cm schneiden und in einem Gefrierbeutel legen. Knoblauch und Ingwer schälen und sehr fein hacken. Die Sesamsaat, den Ingwer, den Knoblauch, die Chilipaste und den Reiswein, das Sesamöl und die Soja Sauce in den Gefrierbeutel geben und luftdicht verschließen. Die Marinade leicht ins Fleisch einarbeiten. Für mind. 3 Stunden im Kühlschrank legen um die Marinade wirken zu lassen. In der Zwischenzeit den Teig bereiten. Beide Mehlsorten mit dem Backpulver in eine Schüssel geben und gut salzen. Mit Ei und Milch so lange durchrühren bis ein sämiger Teig entstanden ist. Das Fleisch einzeln aus den Gefrierbeutel nehmen und auf Küchenpapier ablegen, damit überschüssige Marinade abläuft. In einen Topf das Kokosfett erhitzen. Bei Fritteusen nicht mit Korb arbeiten, sonst backt der Teig schnell am Korbgitter fest. Hierzu das Fleisch einzeln mit Zahnstochern aufspießen und durch den Teig ziehen, so dass das Fleisch vollständig überzogen wird. Das Fleisch ins heiße Fett geben, in den man das Fleisch vom Spieß rutschen lässt. (Spieße drehen hilft beim lösen) Wenn der Teig goldbraun ist, raus nehmen und das erste Fleischstück aufschneiden und sehen ob das Fleisch gar ist. Sonst Zeit verlängern. Schmeckt super mit Kräuterquark.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Koreanisches Hähnchen im Teigmantel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Koreanisches Hähnchen im Teigmantel“