Hänchenkeulen auf Blaukrautgemüse

Rezept: Hänchenkeulen auf Blaukrautgemüse
0
00:45
0
439
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2
Hähnchenkeulen
0,5
Zwiebel
0,25 Kopf
Rotkohl (Blaukraut)
1
Kohlrabi frisch
2
Tomaten
3 EL
Wasser
1 EL
Essig
3 EL
Öl
1 TL
Zimtzucker, Salz
1 Messerspitze
Ras el Hanout
Mehl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
09.02.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1599 (382)
Eiweiß
0,1 g
Kohlenhydrate
0,1 g
Fett
42,9 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Hänchenkeulen auf Blaukrautgemüse

Garlic and lime Snake

ZUBEREITUNG
Hänchenkeulen auf Blaukrautgemüse

1
Das Blaukraut und die Zwiebel blättrig schneiden, in 2 EL Öl anbraten, mit dem Wasser und dem Essig ablöschen, mit Zimtzucker abschmecken, knapp bißfest schmoren.
2
Die Hähnchenkeulen dressieren, teilen, mehlen und leicht salzen. In 1 EL Öl von allen Seiten in einem Schmortopf anbraten, aus dem Topf nehmen, warm stellen.
3
In der Zwischenzeit den Kohlrabi putzen, in Würfel schneiden, ebenso die Tomaten. Beides in den Schmortopf geben, das Blaukraut darüber, mit dem Ras el Hanout überstäuben und die Hähnchenteile darauf legen.
4
Im vorgeheizten Rohr bei Umluft 150° unter geschlossenem Deckel 30 Minuten garen.
5
Beilage(n) Reis, (Couscous oder Kitharaki)
Anmerkungen
6
Im Rezept ist absichtlich nicht viel Salz enthalten, denn Hähnchenkeulen werden meist mit Salz 'überzogen'. Dabei geht aber zarte Würzung des Knochenfleisches verloren. Für das Kraut reicht eine Prise, sie unterstreicht den Eigengeschmack des Krauts, in dem viele Mineralsalze enthalten sind. Zusammen mit dem Zimt entwickelt Ras el Hanout ein wiunderbares orientalisches Aroma. Bitte nicht zuviel davon verwenden. Hier ist weniger wirklich mehr.

KOMMENTARE
Hänchenkeulen auf Blaukrautgemüse

Um das Rezept "Hänchenkeulen auf Blaukrautgemüse" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung