"sprængt flæsk" Flæskesteg - dänischer Schweinebraten

3 Tage 2 Std leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schweinekamm 1 kg
Salz grob etwas
Lorbeerblatt etwas
Pfeffer etwas
"sprængt" oder gesurt
Lorbeerblatt 6 Stk.
Thymian 5 Zweige
Pfefferkörner 1 EL
Salz 1 kg
Rohrzucker 250 mg
Wasser 5 Liter
Alternativ
Kümmel etwas
Knoblauch etwas

Zubereitung

"Gerichte-Geschichte"

1.Traditionell werden beim "sprængt flæsk" Schweinekamm oder oberer Schweinebauch ohne Bein verwendet und gesurt. "Sprængt" bedeutet dabei in Salz eingelegt und haltbar gemacht. Dabei bekommt das Fleisch einen besonderen Geschmack und wird sehr mürbe. Flæskesteg wird dann der eigentliche Braten genannt und gehört zu den typischen Weihnachtsgerichten. Er wird am Abend als "julemiddag" serviert.

Vorbereitung - das Suren

2.Das Wasser mit den Zutaten aufkochen und danach abkühlen lassen.

3.Das gewaschene Stück Fleisch darin, gut gedeckt (ev. mit einem Teller beschweren) mit Sud, 2- 2 1/2 Tage kühl stellen. Man verwendet am Besten eine Plastik- , Glas- oder Keramikschüssel.

4.Nach dem Suren ca. eine Stunde in kaltem Wasser "wässern". Das Wasser dabei regelmäßig wechseln.

5.Nach dem Wässern für einen weiteren Tag, am Besten in einem Plastikbeutel, in den Kühlschrank legen, sodass sich das Salz gut im Fleisch verteilen kann.

Der Braten

6.Die Schwarte inklusive dem Fett parallel, mit ca. 5mm Abstand, einschneiden ohne jedoch das Fleisch zu schneiden.

7.Den Braten danach salzen. Wir verwenden isländisches vom Brejdafördur.

8.Besonders gründlich die Schwartenzwischenräume mit dem groben Salz einreiben und anschließend noch mit Lorbeer spicken und pfeffern.

9.Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf einem Rost über einer mit Wasser gefüllten Pfanne ca. 1 1/2 bis 1 3/4 Stunden braten.

10.Sollte die Schwarte noch nicht knusprig sein, den Ofen die letzten Minuten auf 275 Grad hochdrehen.

Heimische Alternative

11.Alternativ wird der Braten noch zusätzlich mit geriebenem Knoblauch und Kümmel eingerieben.

Beilagen

12.Die Dänen essen traditionell "brune kartoffler" (karamellisierte Kartoffeln), "rødkål" (Rotkraut/kohl) und Wurzelgemüse ("rodfrugt blanding") als Beilage.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"sprængt flæsk" Flæskesteg - dänischer Schweinebraten“

Rezept bewerten:
4,95 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"sprængt flæsk" Flæskesteg - dänischer Schweinebraten“