Kokos-Karotten-Gemüse an Pseudogetreide*-Bratlinge

leicht
( 27 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Amaranth gegart 2 EßL
Quinoa gegart 2 EßL
Buchweizen gegart 2 EßL
Sonnenblumenkerne geröstet 1 handvoll
Kokosfett "mild" zum Ausbacken etwas
***************************************** etwas
Karotten geschnitten 4 mittelgroße
selbstgemachte Gemüsebrühe 200 ml
Kokossahne 250 ml
Salz und Pfeffer etwas

Zubereitung

1.Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne etwas anrösten - OHNE Fett - und wieder abkühlen lassen.

2.Die abgekühlten Sonnenblumenkerne kommen in die Amaranth-Quinoq-Buchweizenmischung (diese habe ich am Morgen vorgegart, damit sie dann schön ausgequollen sind, sie lassen sich so besser als Teig formen, sie kleben besser) und werden zu einem Teig verrührte und zu Bratlingen geformt.

3.Karotten waschen und dünn schälen (wenn überhaupt nötig), dann in Scheiben schneiden und in der Gemüsebrühe bissfest garen. Das Wasser wird danach fast ausgeköchelt sein, dazu kommt jetzt die Kokossahne und zum abschmecken noch etwas Salz und Pfeffer a.d.M.

4.Viel Freude beim nachkochen und genießen.

5.* Pseudogetreide = Amaranth, Quinoa, Buchweizen - gesunde Alternativen zu üblichen getreidesorten. Infos findet ihr dazu im Internet

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kokos-Karotten-Gemüse an Pseudogetreide*-Bratlinge“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 27 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kokos-Karotten-Gemüse an Pseudogetreide*-Bratlinge“