Apfel-Stollen

Rezept: Apfel-Stollen
aus luftigem Dinkel-Hefe-Kartoffelteig
2
aus luftigem Dinkel-Hefe-Kartoffelteig
00:55
5
73
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Teig:
150 g
Kartoffeln vorwiegend festkochend
40 g
Butter weich
1
Ei Gr. L
7 g
Trockenhefe
125 ml
Milch lauwarm
100 g
Zucker
0,25 TL
Salz
300 g
Dinkelmehl Type 1050
Apfel-Füllung:
550 g
Äpfel ca. 3 Stck. oder etwa
3 EL
Zitronensaft
150 ml
Wasser
2 EL
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
50 ml
Rum
1 TL gestr.
Zimt
40 g
Sultaninen
20 g
Mandelstifte
30 g
Speisestärke
Streusel-Decke und Guss:
30 g
Butter
40 g
Zucker
50 g
Dinkelmehl Type 1050
250 g
Puderzucker
5 EL
Wasser
2 EL
Sahne zum Bestreichen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.06.2020
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Apfel-Stollen

ZUBEREITUNG
Apfel-Stollen

Teig:
1
Hefe in der lauwarmen Milch mit 1 EL vom Zucker auflösen und 15 Min. quellen lassen. Kartoffeln mit Schale weich kochen, halbieren und auch mit Schale durch die Presse in eine Schüssel pressen (Schale bleibt dabei hängen und man spart sich das Abpellen). Noch warm mit der Butter und dem Ei verrühren.
2
Mehl, restlichen Zucker und Salz vermischen, in die Kartoffelmasse sieben und so lange verkneten, bis ein sehr weicher, glatter Teig entstanden ist. Die Schüssel verschließen und für 1 Stunde in den auf 30° angewärmten Backofen stellen.
Apfel-Füllung:
3
Während dessen das Wasser mit dem Zitronensaft in einen Topf gießen, die Äpfel schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und ins Zitronenwasser geben. Dann auf dem Herd zum Kochen bringen, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Rum einrühren, und es so lange bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis die Apfelwürfel gar sind, aber noch einen ganz leichten Biss haben. Dann alles mit der in etwas Wasser angerührten Stärke abbinden, zum Schluss Sultaninen und Mandelstifte unterheben, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Streusel-Decke:
4
Alle 3 Zutaten in einer Schüssel per Hand zu Streuseln bearbeiten und bereit halten.
Fertigstellung:
5
Nach Ablauf der Teigruhe die Schüssel aus dem Ofen holen (seine Temperatur aber noch bei den 30° belassen), den sehr aufgegangenen und extrem weichen, klebrigen Teig auf die dick bemehlte Arbeitsfläche geben und ihn - anfangs mit einem Teigschaber und dann mit den Händen - mehrmals zusammenfalten. Das so oft, bis er nicht mehr anhaftet. Dann die Arbeitsfläche erneut gut bemehlen und den Teig sanft etwa 5 mm dick rechteckig ausrollen. Die Teigplatte dann (von oben nach unten) in 4 gleiche Bahnen schneiden, jede mit der Apfel Masse belegen, aufrollen und mit etwas Abstand auf das mit Backpapier oder -folie ausgelegte Blech setzen. Ist etwas "trickie", denn die Rollen sind immer noch sehr weich....., dafür aber später der Teig super fluffig.
6
Abschließend die Oberfläche mit der Sahne bestreichen und die Streusel drüber streuen. Dann das Blech auf der 2. Schiene von unten in den 30° warmen Ofen schieben und ihn auf 185° O/Unterhitze hochschalten. In der Aufwärmzeit haben die Rohlinge noch Zeit, etwas auf zu gehen. Ab dem Moment, wo die Leuchte des Ofens ausgegangen ist, beträgt die Backzeit noch ca. 20 - 25 Min. Wenn die Stollen gut gebräunt sind, können sie aus dem Ofen. Da sie beim Backen noch sehr stark aufgehen, stoßen sie dabei aneinander. Das tut aber weder dem Geschmack noch dem Aussehen einen Abbruch.
7
Während die Stollen leicht abkühlen, den Puderzucker zu einem zähen Guss anrühren. Dafür erst nur 4 EL Wasser verwenden und den 5. erst unterrühren, wenn der Guss noch zu zäh ist. Dann die Stollen großzügig damit beträufeln.
8
Die Stollen können getrennt von einander im Ganzen eingefroren werden. Die o.a. Personenanzahl bezieht sich auf 4 Stollen, die letztendlich ein ganzes Blech ausgefüllt haben. Wem das zu viel ist, der kann die o.a. Zutatenmenge einfach halbieren. Da der Teig wirklich sehr weich ist, empfehle ich, auch bei einer kleineren Zutatenmenge aus ihm wenigstens 2 Portionen zu machen. Es ist dann einfacher, den sensiblen Teig zu bändigen.

KOMMENTARE
Apfel-Stollen

Benutzerbild von HOCI
   HOCI
der teig hat mich neugierig gemacht und darum musste ich ihn einfach mitnehmen. danke dafür. glg tine
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Schaut fantastisch aus:-) LG Petra
Benutzerbild von Test00
   Test00
Der Anschnitt sieht klasse aus. Besonders angetan hat mir die Teigmischung. Aber natürlich passt auch sonst alles. LG. Dieter
Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
die sehen ja super aus, davon hätte ich auch gern ein Stück gegessen, LG Barbara
Benutzerbild von Bine13100
   Bine13100
Die sehen ja LecKer aus ! Hätt' ich gerne von genascht ! Daumen hoch ! Lg BiNe

Um das Rezept "Apfel-Stollen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung