Apfel-Küchlein

55 Min mittel-schwer
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Teig:
Mehl 250 g
Butter 150 g
Zucker 155 g
Zitronenzucker oder etwas Zitronenabrieb 1 Pck.
Eigelb 3
Salz 1 Prise
Füllung:
Äpfel geschält, entkernt 400 g
Zucker 50 g
Rosinen 40 g
Mandeln gehackt 30 g
Wasser 300 g
Bio-Zitrone, Saft 0,5
Bio-Zitrone, Abrieb 0,5
Rumaroma 0,5 Röhrchen
Zimt 1 TL
Speisestärke 40 g
Guss:
Puderzucker 250 g
Wasser 5 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
292 (69)
Eiweiß
0,9 g
Kohlenhydrate
9,2 g
Fett
1,7 g

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
30 Min
Gesamtzeit:
55 Min

Teig:

1.Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handmixers zu einer krümeligen Masse verkneten. Dann alles auf eine Arbeitsunterlage schütten und zügig mit den Händen zu einem glatten, elastischen, nicht klebenden Teig verkneten. Teig bei Zimmertemperatur ( ! ) ruhen lassen, bis die Formen präpariert sind und die Füllung fertig ist.

2.Die Förmchen eines Muffin-Blechs (12 Stck.) gut ausbuttern. Dann aus Backpapier 24 Streifen in einer Breite von ca. 1 - 1,5 cm zurecht schneiden, die so lang sein sollten, dass sie - wenn man sie in die gebutterte Form drückt - auf beiden Seiten mindestens 4 cm über den Rand ragen. So lässt sich nachher jedes fragile Törtchen problemlos heraus heben.

Füllung:

3.Wasser und Zitronensaft in eine Schüssel geben. Äpfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und sofort in das Zitronenwasser geben. Wenn alle Äpfel verarbeitet sind (Gewicht dann 400 g), alles durch ein Sieb gießen, abtropfen lassen, das Zitronenwasser auffangen und in einen größeren Topf geben. Zucker, Zimt, Rumaroma und Abrieb zugeben und alles aufkochen lassen. Wenn es kocht, die Apfelstückchen zugeben und noch einmal zusammen aufkochen lassen. Stärke in etwas Wasser anrühren und einrühren. Hitze herunter stellen und unter Rühren andicken lassen. Zum Schluss Rosinen und Mandeln unterheben, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Fertigstellung:

4.In der Zwischenzeit den Teig auf gut bemehlter Fläche in 3 Portionen ca. 2 mm dünn ausrollen. Zunächst mit einem runden Ausstecher, der den Durchmesser der Böden hat, 12 Plättchen ausstechen und sie in die Förmchen mit den überkreuzten Papierstreifen legen. Dann die nächste Portion wieder 2 mm dünn ausrollen und in Streifen schneiden. Diese müssen so breit sein, wie der Rand der Förmchen hoch ist und eine Länge haben, dass sie 1 x ringsherum reichen (bitte selber ausmessen, richtet sich nach Größe der Formen). Jedes Förmchen am Rand damit auskleiden und durch leichten Druck mit dem Boden verbinden. So hat man eine sauber ausgekleidete Form und es geht fix.

5.Wenn alle Förmchen mit dem Teig ausgekleidet sind, die abgekühlte Füllung bis zum Rand und mit einem kleinen Berg einfüllen. Die letzte Portion Teig 2 mm dünn ausrollen und nun mit einem größeren runden Ausstecher, der den Durchmesser der Oberfläche hat, 12 Platten ausstechen. Diese auf die Füllung legen und durch leichtes Andrücken ringsherum mit dem Teigrand verbinden. Zum Schluss mit einer Küchenschere mittig einen kleinen Schnitt machen, damit der Dampf beim Backen entweichen kann.

6.Backofen auf 180° O/Unterhitze vorheizen. Muffin-Blech auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und 30 - 35 Min. goldbraun backen. Heraus nehmen und abkühlen lassen.

7.Inzwischen aus Puderzucker und Wasser einen sehr zähen Guss anrühren. Die abgekühlten ( ! ) Küchlein mit Hilfe der Papierstreifen aus den Förmchen heben und auf einem Brett o.Ä. abstellen. Dann dick mit dem Guss bestreichen und fest werden lassen......wenn man so lange warten kann.......;-))) .....diese "fiesen kleinen Dinger" sind schneller verputzt, als gebacken......................n' Gut'n

Auch lecker

Kommentare zu „Apfel-Küchlein“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfel-Küchlein“