großer Johannisbeerkuchen mit Nußbaiser

1 Std 45 Min mittel-schwer
( 56 )

Zutaten

Zutaten für 20 Personen
Für den Teig
Mehl 400 gr.
Backpulver 1 Päckchen
Butter 160 gr.
Zucker 100 gr.
Joghurt 60 gr.
Eigelb 5 Stück
Salz Prise
Vanille Aroma Prise
Für die Füllung
Johannisbeeren 1000 gr.
Mandeln gemahlen 120 gr.
Nüsse gemahlen 120 gr.
Vanillinzucker 3 Päckchen
Speisestärke 75 gr.
Zimt gemahlen etwas
Eiweiß 5 Stück
Salz Prise
Zucker 220 gr.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1096 (262)
Eiweiß
5,2 g
Kohlenhydrate
33,6 g
Fett
11,4 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 15 Min
Ruhezeit:
15 Min
Gesamtzeit:
2 Std

1.Für den Teig sollen alle Zutaten Zimmertemperatur haben.

2.Aus den Teigzutaten einen Teig herstellen, in Folie einpacken und für einige Zeit in den Kühlschrank geben. Der Teig sollte aber auch nicht zu kalt sein.

3.In der Zwischenzeit die Johannisbeeren waschen und abziehen. Gut abtropfen lassen. In eine wirklich große Schüssel ( meine fast 20 l !!, kommt auch aus der Großküche ! ) die abgetropften Johannisbeeren geben, einseitig was unterstellen so dass noch Flüssigkeut einseitig ablaufen kann, diese Flüssigkeit mit Küchenkrepp aufsaugen. Den Backofen auf 175° C O/U-Hitze stellen.

4.Backpapier etwas größer als das Backblech abschneiden, von dem gut gekühlten Teig einen kleinen teil abschneiden, den Rest auf das Backpapier legen, leicht einmehlen und auf die gewünschte Größe ausrollen. Das Papier mit dem Teig auf das Blech ziehen. Form auf das Blech stellen und mit einem Messer den überschüssigen Rand abschneiden.

5.Den Restteig auf der bemehlten Arbeitsfläche in der gleichen Stärke ausrollen und etwa 5 cm breite Streifen schneiden. Diese nun auf der Innenseite der Form rundherum anbringen, so dass eine Wanne entsteht, leicht an der Bodenplatte festdrücken. Mit einer Gabel den Boden öfters einstechen. Auf der untersten Schiene 15 min blind backen.

6.Die gut gekühlten Eiweiße in der Küchenmaschine auf höchster Stufe 2 min anschlagen, Prise Salz dazugeben. Wenn das Eiweiß sein Aufschlagvolumen erreicht hat, den Zucker langsam einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis das Eiweiß "glänzt".

7.Das Mehl mit den Nüssen, Mandeln, Vanilinzucker, Zimt und Speisestärke gut vermengen. Zu dem geschlagenen Eiweiß geben und mit einem Holzspatel locker unterheben. Zu den Johannisbeeren geben ( jetzt kommt der Vorteil einer großen Schüssel, ich kann die ganze Masse ohne Probleme locker und schnell vermengen ohne viel frucht zu zerdrücken und das Volumen des Eiweißes zusammen hauen ).

8.Die fertige Masse schön gleichmäßig auf den gebackenen Boden aufziehen und auf der mittleren Schiene ca 60 Minuten backen. Da viele Öfen unterschiedlich backen ( meiner zum beispiel ) drehe ich nach 40 Minuten das Blech im Ofen.

9.Nach dem Backen den Kuchen, mit Form, sofort auf ein großes Gitter ziehen. Erst jetzt die Form entfernen. Mit einer großen Tortenscheibe zwischen Papier und Kuchen gehen, leicht anlupfen und das Papier herausziehen.

10.Bei Zimt habe ich keine Mengenangabe gemacht. Iich habe mir den Zimt aus dem Urlaub mitgebracht, da brauch ich wegen der Intensität nur einen Bruchteil der Menge, welchen man bei uns zu kaufen bekommt. Nicht vergleichbar. Jeder also nach seinem Geschmack würzen

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „großer Johannisbeerkuchen mit Nußbaiser“

Rezept bewerten:
4,91 von 5 Sternen bei 56 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„großer Johannisbeerkuchen mit Nußbaiser“