Zimtsterne

Rezept: Zimtsterne
der Klassiker schlechthin...............
17
der Klassiker schlechthin...............
4
2263
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
3
Eiweiß
1 Prise
Salz
500 g
Mandeln geschält, gemahlen
400 g
Puderzucker
1 Pck.
Vanillinzucker
2 TL
Zimt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
13.11.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Zimtsterne

ZUBEREITUNG
Zimtsterne

1
2 Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen. Mandeln, 300 g Puderzucker, Vanillinzucker und Zimt in einer Schüssel mischen. Den steifen Eischnee unterheben und alles verkneten.
2
Da es ein leicht klebriger und etwas "sensibler" Teig ist, empfiehlt es sich, ihn auf eine feste, mit Backpapier ausgelegte Unterlage zu geben. Dann ein weiteres Backpapier drauf zu legen und ihn so zu einer ca. 5 mm dicken Platte auszurollen. Die Platte danach mit dem mit dem Backpapier abgedeckten Teig für 30 Min. in den Kühlschrank geben. So hat man den noch weichen Teig optimal vorbereitet und in Form gebracht und muss später nicht den festen Teig mühevoll ausrollen und eventuell mit Mehl arbeiten.
3
In der Zwischenzeit das 3. Eiweiß sehr steif schlagen. Dann nach und nach den restlichen Puderzucker zugeben und weiter so lange aufschlagen, bis ein cremiger, dicklicher Guss entstanden ist. Diesen in eine "Spritz-Flasche- oder tüte" geben und bereit halten.
4
Ofen auf 140° Umluft vorheizen. 2 Bleche mit Backpapier auslegen. Teigplatte aus der Kühlung nehmen, Sterne ausstechen und sie dick bis an den Rand mit dem Guss bestreichen. Auf mittlerer Schiene 10 Min. backen. Dann Ofentür leicht ankippen (Holzlöffel einklemmen) und Gebäck noch 5 Min. darin belassen. Danach sofort heraus nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. 2. Blech abbacken.
5
Nach dem Ausstechen übrig gebliebene Teigreste wieder verkneten, zwischen Backpapier ausrollen und ausstechen, bis alles verarbeitet ist. Da beim Ausrollen kein Mehl verwendet wird, behält der Teig seine Konsistenz und lässt sich problemlos bis zum Ende gut verarbeiten.
6
Die o.a. Teigmenge ergab 2 Bleche. Die Stückzahl ergibt sich aus der Größe der Ausstechförmchen.

KOMMENTARE
Zimtsterne

Benutzerbild von kuchentiger
   kuchentiger
Liebe Barbara ich bin auch da, und bewunder dich, und kriege nix.....heult !! GvlG Robert
Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Nachdem ich ein fauler Mensch bin, drehe ich aus dem Teig Kugeln, mach mit dem Ende eines Kochlöffels Löcher rein und füll diese dann mit dem Eischnee. So hab ich den vollen Geschmach, aber nicht das Gedöns. Von dir, liebe Barbara, bin ich aber nichts anderes gewohnt. Du stellst dich jeder Herausforderung und sei sie noch so schwer. ;-))))) Sei dir meiner Bewunderung sicher.
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Genauso mach ich sie auch.Super. LG Brigitte
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Wie gemalt! :-)

Um das Rezept "Zimtsterne" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung