Erdbeer-Käsekuchen mit Knusperboden

leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Teig:
Mehl 150 g
Zucker 100 g
Butter 100 g
Eigeb 1
Salz 1 Prise
Erdbeer-Quark-Masse:
Zucker 200 g
Mehl 100 g
Vanillinzucker 1 Pk.
Erdbeeren 200 g
Bio-Zitrone, Saft 1
Bio-Zitrone, Abrieb 0,5
Eier 5
Sahne 150 ml
Magerquark 800 g
Salz 1 Prise
Speisestärke 30 g
Puderzucker f.d. Erdbeeren und f.d. Deko etwas
Erdbeeren als Beilage und f.d. Deko etwas

Zubereitung

Teig:

1.Mehl, Zucker, Ei, Butter und Salz in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Folie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

2.Ofen auf 190° O/Unterhitze vorheizen. Eine 22er Form am Boden und am Rand mit Backpapier auskleiden. Das Papier am Rand muss fast doppelt so hoch sein, wie die Form. Den Teig etwa 24 cm im Durchmesser rund ausrollen, die Form damit auslegen und ihn am Rand ringsherum etwa 1 cm hochziehen. Danach den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, ihn mit einem (ebenfalls 24 cm rund ausgeschnittenen) Backpapier abdecken und mit Erbsen (sog. Blindback-Erbsen) bestreuen.

3.Den Boden nun 15 Min. auf mittlerer Einschubleiste vorbacken, dann sofort heraus nehmen. Bereit halten.

Erdbeer-Quark-Masse:

4.Erdbeeren waschen, das Grün entfernen, klein schneiden und in ein höheres Gefäß geben. Zitrone waschen, abtrocknen, zur Hälfte abreiben und dann die ganze auspressen. Saft und Abrieb zu den Erdbeeren geben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Bereit halten.

5.Eier trennen und separat bereit halten. 100 g Zucker, Mehl, Vanillinzucker und Erdbeerpüree mit einem Schneebesen gut verrühren. Nach und nach die Eigelbe, Quark und Sahne zugeben und unterrühren.

6.Eiweiße mit Salz zu sehr steifem Schnee schlagen. Dann nach und nach die restlichen 100 g Zucker zugeben und weiter schlagen, bis er sich aufgelöst hat. Anschließend die Stärke zugeben und nochmals so lange schlagen, bis ein fester, cremiger Eischnee entstanden ist. (die Rührhaken müssen ein sichtbares Muster hinterlassen)

7.Zunächst 1/3 der Masse mit dem Schneebesen einrühren und den Rest dann mit einem Teig-Spatel unterheben.

Fertigstellung:

8.Den Ofen auf 170° O/Unterhitze herunter schalten. Von dem vorgebackenen, noch leicht warmen Boden die Erbsen und das Backpapier entfernen. Die Quark-Masse einfüllen und dabei darauf achten, dass das über den Rand ragende Backpapier aufrecht stehen bleibt. Die Form auf unterster Schiene in den Ofen schieben und zunächst 20 Min. backen. Dann kurz aus dem Ofen ziehen und 1 cm vom Rand entfernt mit einem spitzen Messer ringsherum einschneiden. Das bewirkt, dass der Kuchen später in der Mitte eben bleibt und auch nicht einreißt. Kuchen wieder zurück in den Ofen schieben und weitere 30 Min. backen. Danach den Ofen ausschalten, die Tür leicht öffnen, den Kuchen noch mindestens 10 - 15 Min. darin stehen lassen und dann erst zum Abkühlen heraus holen. Kuchen aus der Form holen und von Boden und Rand das Papier entfernen.

9.Für die Deko und als Beilage (wenn gewünscht) noch - der Personenanzahl angepasst - Erdbeeren waschen, vom Grün befreien, klein schneiden, etwas mit dem Puderzucker süßen und zusammen mit dem Kuchen anrichten. .....wer noch zusätzliche Kalorien mag, der kann natürlich auch noch Schlagsahne dazu reichen........;-))))

Tipp:

10.Wer diesen cremigen Käsekuchen ohne Erdbeeren backen möchte, der nimmt statt der 200 g Erdbeeren für das Püree und der 150 ml Sahne: 100 ml Milch und 250 ml Sahne. Ansonsten alles wie oben beschrieben ...........

11.Ich habe absichtlich eine kleinere Form gewählt, weil ich einen recht hohen Kuchen haben wollte. Je größer die Form, desto flacher wird er. Das Backpapier am Rand sollte aber trotzdem immer etwas drüber ragen. Für größere Formen empfiehlt es sich, die Teigmenge zu verdoppeln.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Erdbeer-Käsekuchen mit Knusperboden“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Erdbeer-Käsekuchen mit Knusperboden“