Pasta mit Spinat in pikanter Sauce

30 Min leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
vorgekochte Pasta, Spirelli, Girandole, Fusilli o.ä. ca. 300 g
TK-Spinat 1 Pckg.
Paprika, rot 1
schwarzer Oliven, entkernt und in Scheiben geschnitten 1 Hände voll
mittelgroße Zwiebel 1
Knoblauchzehen gehackt 2
frischer Rosmarin, klein geschnitten 1 Zweige
Pfeffer, evtl. Salz zum abschmecken etwas
Schuß Rotwein 1-2
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.Manche Dinge schmecken gut, obwohl aus der reinen Improvisation heraus entstanden, sozusagen bei der "Resteverwertung" - und das ist oft nicht das schlechteste, was dann dabei herauskommt. Also, noch reichlich gekochte Pasta vom Vortag da, was machen? Spinat war auch noch da, also los. Erstmal den Spinat langsam erwärmt und abgeschmeckt in einem extra Topf, eine große Pfanne mit Butter und Öl erhitzt.

2.Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln, die Zwiebel ab in die Pfanne und langsam gedünstet, darf aber danach kräftig Farbe annehmen und anrösten, dann den Knoblauch dazu. Alles immer schön köcheln lassen und ab und zu bewegen.

3.Unter den Spinat die vorgekochten Nudeln mengen, alles in Bewegung halten bei kleiner Hitze. Dann darf aber die Nudel mit dem Spinat zusammen noch einmal richtig Hitze bekommen, also fast ein wenig "anbraten", aber immer dabei rühren, damit es nicht ansetzt am Topf.

4.Die Paprika entkernen und in feine kleine Streifen schneiden, die Oliven entkernen und in Ringe schneiden. Wenn die Zwiebel in der Pfanne eine richtig schöne krosse Struktur hat, die Paprika dazugeben und unterrühren. Immer alles schön bei mittlerer Hitze am köcheln halten. Wenn´s aussieht, als ob es "brenzlig" wird, einen kleinen Schuss Rotwein dazu. Immer schön in mäßiger Bewegung halten das Ganze. Die Paprika soll gut anschwitzen.

5.Den klein geschnittenen frischen Rosmarin untermengen. Und die Oliven dazugeben. Alles gut vermengen. Mit Pfeffer abschmecken, Salz halte ich selten für notwendig, aber Geschmacksache.

6.Nun "heiraten" die Spinatnudeln in die Sauce ein. Also Nudeln ab in die Pfanne und das ganze gut vermengen, ein bisschen Hitze noch und das Gericht ist fertig. Dazu schmeckt hervorragend ein leichter Roter, der schon in die Sauce fließen durfte.. - guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pasta mit Spinat in pikanter Sauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pasta mit Spinat in pikanter Sauce“