Salzbraten (nach einer Idee von Mariposa)

Rezept: Salzbraten (nach einer Idee von Mariposa)
23
02:35
12
25768
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1,5 kg
Schweinenacken ohne Knochen
750 g
Meersalz grob
2 Esslöffel
Senf extra scharf
2 Teelöffel
Szechuanpfeffer gemörsert
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
12.04.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
20 (5)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
0,2 g
Fett
0,2 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Salzbraten (nach einer Idee von Mariposa)

Szechuan-Hähnchenpfanne an Mie-Nudeln
Süss-Saures Schweinefleisch
FlHuhn Brathähnchen mit Kartoffelspalten

ZUBEREITUNG
Salzbraten (nach einer Idee von Mariposa)

1
Bei Manuela (Mariposa) habe ich einen "Salzbraten" gesehen, der hat mich soooo angelacht, daß ich ihn einfach nachkochen mußte. Gesagt, getan und hier ist nun meine Version:
2
Das große Fleischstück habe ich unter kaltem Wasser abgespült und anschließend wieder gut trockengetupft, dann mit dem Senf gleichmäßig eingestrichen. Den Szechuanpfeffer habe ich im Mörser grob zerstoßen, dann über den Senf gestreut und leicht angedrückt, damit er auch haften bleibt.
3
Den Backofen habe ich auf 200 Grad vorgeheizt, eine ofenfeste Form mit Alufolie ausgelegt und darauf das Meersalz gestreut. Den Braten habe ich dann mittig auf das Salzbett gegeben, das Salz an den Seiten noch etwas um das Fleisch herum angeschmiegt - und dann im Ofen bei etwas reduzierter Hitze (180 Grad) etwa 100 bis 120 Minuten gegart.
4
Achtung: die Ofentür sollte in dieser Zeit auf keinen Fall geöffnet werden!! Manuela schreibt, daß dadurch das Fleisch trocken werden könnte.
5
Das Ergebnis: ein superzarter, leckerer und saftiger Braten, den man wunderbar mit einem Kartoffel-Gratin oder Kartoffelsalat servieren kann (heiß oder auch kalt aufgeschnitten), denn eine Soße gibt das Rezept leider nicht her! Dafür ist das Fleisch besonders zart und saftig.

KOMMENTARE
Salzbraten (nach einer Idee von Mariposa)

   Maja108
Alufolie und Salz finde ich nicht gut. Ich nehme dafür Backpapier.
Benutzerbild von FraeuleinSchwarz
   FraeuleinSchwarz
Hört sich ja wirklich toll an, auch wenn ich etwas auf dem Schlauch steh mit dem Kartoffelgratin, da das ja wohl nicht zeitgleich mit dem Braten gemacht wird, 100 Minuten Kartoffeln backen ist wohl doch etwas lange ;) Da ich ein Saucenjunkie bin und total auf diese Fleisch-Zwiebelsauce stehe, werde ich es wohl nicht ausprobieren. Aber lecker sieht der Braten auf jeden Fall aus! Gruß Nina
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Das ist lecker, eine tolle Idee, eine tolle Rezeptur, verdiente 5 ☆☆☆☆☆chen von uns dafür, LG Detlef und Moni
Benutzerbild von Villenbach1
   Villenbach1
ein tolles Rezept ...gefällt mir sehr. 5 ° LG Dieter
   H****h
Ich streiche auch Braten gerne mit Senf ein, auf dem Salzbett und dem Pfeffer bekommt er dann noch den richtigen Geschmack! Man sieht richtig wie zart und saftig das Fleisch ist!

Um das Rezept "Salzbraten (nach einer Idee von Mariposa)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung