Kalbs -, Rind - und Schweinefleisch: Kalbsschmorbraten

leicht
( 42 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kalbsfleisch aus der Keule 1,5 kg
Senf mittelscharf 3 TL
Sahnemeerrettich 1 TL
Meersalz aus der Mühle etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Rosmarin getrocknet gerebelt etwas
Speck durchwachsen 100 g
Butter 1 EL
Suppengrün frisch 1 Bd
Zwiebel 1 Stk.
Tomate 1 Stk.
Wasser 125 ml
Weizen Mehl 2 EL
Crème fraîche 4 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
757 (181)
Eiweiß
6,6 g
Kohlenhydrate
9,1 g
Fett
13,2 g

Zubereitung

1.Zuerst das Fleisch abbrausen und trocken tupfen, mit Senf und Sahnemeerrettich den Braten einstreichen, mit Salz, Pfeffer und Rosmarin, es kann auch frischer gehackter Rosmarin verwendet werden, würzen und ca. 1h einziehen lassen In der Zwischenzeit den Speck in Würfel schneiden, das Suppengrün putzen, Waschen und in Mungerechte Stücke schneiden, die Zwiebel schälen und vierteln und die Tomate waschen, abtropfen lassen und Vierteln.

2.Den gewürfelten Speck in einer Bratenpfanne-, Topf geben und mit der Butter auslassen, das Fleisch darin von allen Seiten gut anbraten.

3.Das Suppengemüse, die Zwiebel- und die Tomatenvieteln um das Fleisch verteilen und mit andünsten. Den Backofen auf ca. 225 °C vorheizen.

4.Den Braten mit ca. 125 ml Wasser ablöschen und anschließend in den Backofen für ca. 1,75 - 2 h schieben und mit geschlossenem Deckelschmoren lassen, ab ubd zu mal wenden und notfalls verdampfte Flüssigkeit wieder durch warmes Wasser ersetzen.

5.Wenn der Kalbsbraten fertig gegart ist, den Braten abgedeckt auf einer vorgewärmten Platte legen und ca. 5 - 6 min. ruhen lassen, das sich der Saft in den Braten setzen kann, erst dann kann er in Scheiben geschnitten werden.

6.Den Bratensatz in der Pfanne mit Wasser loskochen, die Soße mit dem Gemüse zusammen Pürieren und dann durch ein Sieb streichen um eventuelle große stücke aus der Soß zu entfernen. Ca. 4 El Mehl, je nach dem wie dick die Soße werden soll, mit Wasser anrühren und die Bratensoße damit binden. Anschließend das Creme fraiche unterrühren und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch auf vorgewärmten Tellern anrichten , die Soße über das Fleisch oder auch druherrum geben.

7.Als Beilage können Kartoffel in allen Varianten, Knödeln und Spätzle sowie Rotkraut oder auch Rosenkohl gereicht werden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kalbs -, Rind - und Schweinefleisch: Kalbsschmorbraten“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kalbs -, Rind - und Schweinefleisch: Kalbsschmorbraten“