Torte: Pflaumen-Amarettini-Charlotte

1 Std leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
für den Biskuitteig:
Eier 4 Stk.
heißes Wasser 4 EL
Salz 1 Prise
Zucker 120 g
Mehl 100 g
gemahlene Nüsse, Mandeln oder Haselnüsse 50 g
Zimt 1 Msp
zum Bestreichen:
Pflaumen-Lebkuchen-Amaretto Marmelade, man kann aber auch jede andere Marmelade verwenden 6 EL
Amaretto 1 EL
für die Füllung:
Magerquark 500 g
Amaretto 1 EL
Zucker 85 g
Lebkuchengewürz 1 TL (gestrichen)
Zimt 1 Prise
Amarettini 80 g
gemahlene Gelatine 1 Päckchen
Sahne oder Cremefine zum Schlagen 250 ml
Pflaumen oder ca. 350 g frische Pflaumen 1 Glas
zum Bestreichen:
Gelee 2 EL
Wasser 2 EL
Baisers 6 Stk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
791 (189)
Eiweiß
8,5 g
Kohlenhydrate
34,1 g
Fett
0,4 g

Zubereitung

Zubereitung der Biskuitrolle:

1.Für den Biskuitteig Eier trennen und Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Nach und nach 50 g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe mit dem Wasser verrühren, den restlichen Zucker unterrühren. Sobald die Masse schön dick und cremig ist, Mehl, gemahlene Nüsse und Zimt mischen und auf die Eiercreme sieben. Den Eischnee darauf geben und dann alles vorsichtig unterheben.

2.Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 200 Grad ca. 10 - 12 Minuten backen. Herausnehmen und auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch oder Backpapier stürzen. Das obere Backpapier noch dran lassene und ein feuchtes Tuch darauf legen. Ein paar Minuten abkühlen lassen, dann das Backpapier abziehen.

3.Marmelade und Amaretto kurz erhitzen und glatt rühren. Die Biskuitplatte mit der Marmelade bestreichen und von der langen Seite her eng aufrollen. Auskühlen lassen.

Creme:

4.Magerquark, Zucker, Zimt, Lebkuchengewürz und Amaretto verrühren. Die Gelatine nach Packungsanleitung ca. 10 Minuten in 6 EL kaltem Wasser quellen lassen. In einem Topf unter ständigem Rühren erwärmen, bis sich die Gelatine auflöst. Vom Herd nehmen. Zwei EL der Quarkmischung unterrühren. Darauf achten, dass sich keine Klümpchen bilden. Nach und nach den Rest der Quarkmischung unterrühren. Kalt stellen.

5.Die Pflaumen abtropfen lassen und würfeln. Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und mittelfein zerbröseln. Sahne steif schlagen und zusammen mit den Pflaumen und Amarettini unter die Quarkmischung heben, sobald diese zu gelieren beginnt. Wieder kalt stellen.

Die Charlotte zusammenbauen:

6.Biskuitrolle in dünne ca. 1,5 - 2 cm Scheiben schneiden. Eine kuppelförmige Schüssel mit ca. 1,5 Liter Inhalt mit Frischhaltefolie auslegen. Die Innenwände der Schüssel dicht mit den Biskuitscheiben belegen. Kleine Zwischenräume mit Resten zumachen. Einige Scheiben für den späteren Boden beiseite legen.

7.Die Quarkcreme in die Mulde füllen und glatt streichen. Die Oberfläche mit den restlichen Biskuitscheiben belegen. Die Charlotte mindestens 3 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank fest werden lassen.

Abschluss:

8.Die Charlotte auf eine Tortenplatte stürzen, die Folie abziehen. Gelee und Wasser erhitzen und glatt rühren. Die Charlotte damit bestreichen. Mit zerbröselten Baiserstückchen bestreuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Torte: Pflaumen-Amarettini-Charlotte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Torte: Pflaumen-Amarettini-Charlotte“