Bürgerliche Forelle mit Rosmarin geadelt

20 Min leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Forelle frisch 1 Stk.
Rosmarinzweige 3 Stück
Salz und Pfeffer etwas
Butterschmalz etwas
Meersalz grob etwas
Butter 1 Stück

Zubereitung

1.Ich bekam beim Forellenzüchter meines Vertrauens wieder eine richtig schöne Lachs-Forelle. 450 gr. Nightcooker-Style. Eigentlich wollte ich sie wieder grillen, doch bei diesen Temperaturen macht mir das heut keinen Spaß. Also überlege wie ich sie zubereiten könnte. Da ich vor kurzem meinen Fenster_kräutergarten aufgestockt habe denke ich an frische Rosmarinzweige. Das könnte mit der Forelle gut harmonieren. Also ans Werk!

2.ZUerst schneide ich alle Flossen und den Kopf ab aus Platzmangel in der Pfanne. Das Fischlein von innen und außen gründlich waschen. Außen mit kaltem Wasser und dem Meersalz die Schleimschicht (ein Zeichen für Frische) gründlich abwaschen. Mit Butterschmalz den Pfannenboden bedecken und erhitzen. Die Forelle innen und außen salzpfeffern mit dem Grünzeug füllen.

3.Im Butterschmalz mit einem Rosmarinzweig von beiden Seiten jeweils 4-7 Minuten anbraten. Zum Schluss die Temperatur reduzieren und ein Stück Butter in die Pfanne werfen für den Geschmack. Jetzt ab auf den Teller. Ich habe die Rosmarinzweige entfernt und konnte das edle Fischchen richtig genießen. Ich verzichte bewusst auf Zitrone. Ich will die frische Forelle schmecken und nicht dieses bittere Zeug.;-) Der Fisch war perfekt die Haut knusprig wie ich sie mag und das Fleisch konnte ich mit der Gabel von den Gräten schieben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bürgerliche Forelle mit Rosmarin geadelt“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bürgerliche Forelle mit Rosmarin geadelt“