Fisch: LACHSFORELLE, gebraten

35 Min mittel-schwer
( 54 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
FISCH:
Lachsforelle ganz frisch 1100 gr.
Zitronen frisch 4 Stk.
Himalayasalz etwas
Pfeffer bunt aus der Mühle etwas
Mehl zum Wenden 5 EL
Butterschmalz 5 EL
SAUCE:
Hollandaise von LUKULL 250 ml
Milch fettarm 250 ml
Zitronen frisch gepreßt 4 EL
Zucker 2 TL (gestrichen)
Dill tiefgefroren 2 EL
evtl. Salz + Pfeffer etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1239 (296)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
6,0 g
Fett
29,6 g

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
10 Min
Ruhezeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 35 Min

1.Ich habe mir diesmal gedacht, statt 4 kleineren Lachforellen mal 1 Große zuzubereiten. Das spart das Suchen nach kleineren Gräten.......was meine Family als sehr lästig empfindet.......und ich regelmäßig helfend eingreifen muß. Großer Fisch - große Gräten - entspanntes Essen (für mich)

Vorbereitung:

2.Fisch gründlich waschen (war beim Kauf schon ausgenommen und geschuppt) und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Den Kopf und den Schwanz abschneiden. Von den Bauchlappen, mit den Flossenanteilen, ca. 1 - 1,5 cm abschneiden. Den Fischkörper von jeder Seite 4 x mit einem scharfen Messer schräg vom Rücken her einschneiden (gut 1/2cm tief)

3.3 Zitronen auspressen. 4 EL für die Hollandaise zurückbehalten. Restlichen Saft auf eine große Platte gießen. Fisch von Innen und Außen sehr gut salzen.....auch die Schlitze......und in den Zitronensaft einlegen. Für gut 1 Std. in die Kühlung geben......zwischendurch mehrmals im Saft wenden.

4.Während der Zeit des Marinierens die Kartoffeln schälen, waschen und zum Kochen bereitstellen. Den Kopf "Lollo Bionda" gründlich spülen.......und mit einer Salatschleuder trocknen. Den Salatkopf in feine Streifen schneiden. Die Salatsauce fertigen......und bereitstellen.

Zubereitung:

5.Kartoffeln salzen und zum Kochen bringen. Den Fisch aus der Kühlung nehmen.........die Einschnitte nochmals mit Salz und Zitronensaft einreiben.......und den Fischkörper gründlich trocknen. Danach Innen und Außen mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.....und in dem bereitgestellten Mehl von beiden Seiten gut mehlieren.

6.Butterschmalz in der heißen Pfanne zerlassen.......den Fisch von jeder Seite 5 Min. braun anbraten........dann einen Deckel aufsetzen.......Hitze ausschalten.......und für weitere 5 Min. nachgaren lassen. (Ich mußte ein Stk. vom Schwanzende abschneiden, weil meine Pfanne nur 30cm Durchmeesser hat)

7.Die Hollandaise in einen kleineren Topf geben.....Milch, Zitronensaft, Zucker und den Dill mit einem Schneebesen verschlagen.......und erhitzen, aber n i c h t aufkochen (Hautbildung) Evtl. mit Salz und Pfeffer nachwürzen (nach Geschmack). In eine Sauciere umfüllen.....und warmhalten. Die letzte Zitrone für die Deko in Scheiben schneiden

8.Den Fisch aus der Pfanne nehmen.......mit einem Messer am Rückgrat einschneiden.......und die Filetstücke von den Gräten heben......geht problemlos. Portionsweise auf vorgewärmte Teller legen. Kartoffeln dazu....und mit etwas Hallandaise überträufeln. Die Lachsforelle kann mit der Haut gegessen werden....wer es mag.

9.Dazu gabs bei uns den "Lollo Bionda" als Salatbeilage. (RZ im KB)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fisch: LACHSFORELLE, gebraten“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 54 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fisch: LACHSFORELLE, gebraten“