Alaska-Seelachs mit Petersilienkartoffeln

20 Min leicht
( 32 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Alaska-Seelachs "Fischletten" tiefgekühlt 4
Markenbutter 20 g
Olivenöl extra vergine 1 Esslöffel
Salz 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle schwarz 1 Prise
Zwiebel geviertelt 1 kleine
Kartoffeln 7 kleine
Kümmel 1 Teelöffel (gestrichen)
Petersilie gehackt 1 kl. Bund

Zubereitung

1.Die Kartoffeln gründlich sauberbürsten und mit dem Kümmel in 20 Minuten garen.

2.In dieser Zeit die Butter mit dem Öl in einer Pfanne schmelzen, mit Pfeffer und Salz leicht würzen, die Fischletten etwa 5 Minuten lang bei milder Hitze darin braten; dann wenden und die geviertelte Zwiebel dazwischensetzen (das verhindert ein zu starkes Bräunen der Panade und macht einen guten Geschmack); die 2. Seite auch noch 5 Minuten lang mild braten.

3.Die Kartoffeln abschütten, pellen und mit der Bratbutter aus der Pfanne nappieren, dann mit gehackter Petersilie bestreut zu dem gebratenen Fisch servieren.

4.Dazu paßt ein frischer grüner Salat oder ein feines Mischgemüse.

5.Anmerkung: wir lieben diese TK-Fischletten, weil sie so eine feine dünne Panade haben, und der Fisch darunter so herrlich saftig bleibt - außerdem sind sie von der Form her extrem pfannenfreundlich. Ich bekomme diese leckeren Dinger bei bof.ost und habe sie immer im Vorrat.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Alaska-Seelachs mit Petersilienkartoffeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 32 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Alaska-Seelachs mit Petersilienkartoffeln“