Bremerhavener Fischfrikadellen

30 Min leicht
( 60 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Seelachs Filet 150 gr.
Rotbarsch Filet 150 gr.
Krabben 50 gr.
Ei 1 mittelgross
Zwiebel 1 kl.
Petersilie kraus frisch 1 Bund
Brötchen alt 1 Stk.
Salz etwas
Pfeffer weiß etwas
Semmelbrösel 3 EL
Öl 4 EL

Zubereitung

1.Früher nahm man frischen Fisch, heute kann man auch tiefgefrorenen nehmen.

2.Die Fischfilets nach Gräten absuchen und entfernen. Anschließend in kleine Würfel schneiden. Mit einem Stabmixer etwas feiner pürieren (nicht ganz fein). Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und zum Fisch geben. Das Ei darüber aufschlagen. Noch nicht vermengen.

3.Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit 1 EL Öl hellgelb anbraten, leicht salzen und die Pfanne von der Kochstelle nehmen. Reichlich fein geschnittene Petersilie unter die Zwiebel mischen und auskühlen lassen. Dann ebenfalls - zusammen mit den Krabben - zum Fisch geben. Salzen, reichlich Pfeffer und alles zusammen gut vermengen.

4.Aus dem Teig 6 Fischfrikadellen formen. Den Semmelbrösel in einen tiefen Teller geben und die Frikadellen gut darin drehen. Etwas andrücken und wieder in Form bringen. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen (nicht zu heiß) und die Fischfrikadellen auf beiden Seiten goldgelb ausbacken. Das dauert insgesamt ca. 5-6 Minuten bei reduzierter Hitze.

5.Dazu serviere ich Kartoffelsalat und Remoulade.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bremerhavener Fischfrikadellen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 60 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bremerhavener Fischfrikadellen“