Zartbitter-Schokokuchen

1 Std 30 Min leicht
( 36 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Eier, getrennt 6 Stk.
Salz 1 Prise
Rohrzucker 250 g
Zartbitterschokolade, mind. 70 % 200 g
Halbfettbutter 250 g
Buttervanille-Aroma 0,5 Fläschchen
Mehl 300 g
Kakaopulver 50 g
Natron 1 TL
Backpulver 2 TL
Buttermilch 250 ml
für die Glasur:
Butter 50 g
Puderzucker 50 g
Kakaopulver 25 g
erwärmte Buttermilch 3 EL

Zubereitung

1.Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Dann vom Herd nehmen und Butter und Vanille-Aroma einrühren. Wenn die Butter geschmolzen ist, alles gut verrühren. Die Buttermilch in dem Topf in dem das Wasserbad war durch die Restwärme leicht erwärmen.

2.Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee kalt stellen.

3.Eigelbe mit 200 g Zucker cremig rühren. Die geschmolzene Schoko-Buttermischung unterrühren. Mehl, Natron, Backpulver, Kakaopulver mischen und im Wechsel mit der Buttermilch nach und nach in den Teig geben und unterrühren. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben.

4.Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm) geben und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Währenddessen für die Glasur die Butter cremig rühren und die übrigen Zutaten nach und nach dazugeben.

5.Den fertig gebackenen Kuchen noch 15 Minuten in der Form auskühlen lassen. Dann aus der Form nehmen und den noch warmen Kuchen mit der Glasur bestreichen. Dadurch kann die Glasur noch etwas in den Kuchen einziehen. Nach Belieben dekorieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zartbitter-Schokokuchen“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zartbitter-Schokokuchen“