Knoblauch-Salbei-Brot

leicht
( 33 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Weizenmehl Typ 1050 250 g
Wasser lauwarm 150 ml
Erdnussöl 1 Eßl.
Sonnenblumenöl 2 Eßl
Trockenhefe 1 Päckchen
Salz 2 Teel
Grobes Meersalz 2 Teel
Knoblauchzehen gehackt 3 große
flüssigen Orangenhonig 2 Teel
Salbei getrocknet und gerebbelt 2 Teel
Gouda gerieben 50 g
Backpapier etwas
1 große Büroklammer etwas
100 g getrocknete Erbsen etwas

Zubereitung

1.Das Mehl mit der Trockenhefe vermischen. Salz ,Salbei,Orangenhonig und die gehackten Knoblauchzehen dazu geben.

2.Mit ca 150 ml lauwarmen Wasser zu einem elastischen Teig verkneten. Ich hau wie immer alles in meine Küchenmaschine und drück' das Knöpfen:)

3.Den Teig in eine leicht geölte Backschüssel geben, mit einem Tuch abdecken .An einem warmen Ort so lange "gehen" lassen, bis der Teig sich ungefähr verdoppelt hat.

4.Den Teig noch einmal durchkneten.Dabei evtl an einen schrecklichen Mitmenschen denken.So wird der Teig besonders gut!

5.Den Teig zu einer ca 60 cm langen Rolle formen, zum Ring schließen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

6.Einen Streifen Backpapier mehrmals falten ,zum Ring schließen und mit einer Büroklammer fixieren..... ach, seht euch lieber das Foto an und vergesst nicht, die Erbsen in die Mitte zu schütten.

7.Den Teig mit warmen Wasser bepinseln und mit Meersalz und getrocknetem Salbei bestreuen. Bei 200° Umluft ca 25 min backen.

8.10 min vor Backende den Brotkranz mit Käse bestreuen und fertigbacken.

9.Backpapier samt Erbsen entfernen und den Brotkranz auf einem Rost abkühlen lassen. Der Orangenhonig kann natürlich durch Anderen ersetzt werden.Allerdings ist die Kombination mit Knoblauch und Salbei wirklich köstlich!!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Knoblauch-Salbei-Brot“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 33 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Knoblauch-Salbei-Brot“