Brot backen: Rosmarin-Paprika-Brot

Rezept: Brot backen: Rosmarin-Paprika-Brot
Schön locker und aromatisch
15
Schön locker und aromatisch
04:00
20
5826
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
450 g
Weizenmehl
1 TL
Salz
25 g
Hefe frisch
1 EL (gestrichen)
Zucker
4 EL
Wasser warm
1
Zwiebel rot
1 TL
Zitronenöl, alternativ Pflanzenöl
175 ml
Wasser warm
2
Mini Paprika rot
2
Mini Paprika orange
2 Zweige
Rosmarin
2 EL
Parmesan am Stück
1 EL
Olivenöl
1,5 TL
Sesam
Außerdem:
etwas Weizenmehl zum Bestäuben
1 Stück
Backpapier
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
27.02.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1017 (243)
Eiweiß
7,0 g
Kohlenhydrate
43,0 g
Fett
4,6 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Brot backen: Rosmarin-Paprika-Brot

Brot mit Schnittlauch

ZUBEREITUNG
Brot backen: Rosmarin-Paprika-Brot

1
Das Weizenmehl in einer Schüssel mit dem Salz vermischen, eine Mulde in das Mehl drücken. Hefe darin mit dem Zucker und 4 EL warmem Wasser verrühren und auflösen. Abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.
2
In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Das Zitronenöl in einer Pfanne erhitzen, und die Zwiebel darin glasig schwitzen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Paprikaschoten putzen und waschen, in sehr feine Würfel schneiden. Rosmarin abbrausen, Nadeln abstreifen und klein hacken. Den Parmesan reiben. Alles bereit stellen.
3
Die 175 ml warmes Wasser nach und nach während des Knetens zu der Mehl-Hefe-Mischung geben. Alles ca. 5 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten (der Teig sollte nicht kleben, sonst noch ein wenig Mehl zufügen).
4
Die gebratenen Zwiebelwürfel, Paprika, Rosmarin und Parmesan in die Schüssel geben. Alles unterkneten, und den Teig zu einer Kugel formen. Mit dem Olivenöl beträufeln, die Teigkugel wenden, bis alles rundum mit etwas Öl bedeckt ist. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
5
Den Teig noch einmal 5 Minuten durchkneten, teilen, zwei längliche Brotlaibe formen und mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Den Teig kreuzförmig einritzen und mit etwas Mehl bestäuben. Wieder mit einem feuchten Tuch abdecken, und weitere 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Nach 25 Minuten den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze).
6
Den Teig leicht mit Wasser bepinseln und mit Sesam bestreuen. Im Ofen auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten backen, bis die Brote gebräunt sind. Herausnehmen, und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
7
Passt zu vielen Gelegenheiten, als Beilage zu Suppen/Eintöpfen oder Salat und auch zum Grillen. Das Brot schmeckt frisch gebacken am besten, lässt sich aber auch gut einfrieren und im warmen Ofen wieder aufbacken. Viel Spaß beim Ausprobieren :-)!
8
Ein Brot habe ich als Beilage zu einem Bohneneintopf gereicht, das andere dann eingefroren, Link zum Eintopfrezept: Eintöpfe & Suppen: Bunter Bohneneintopf mit Kasseler und Cabanossi

KOMMENTARE
Brot backen: Rosmarin-Paprika-Brot

Benutzerbild von Backfee1961
   Backfee1961
super - selbstgemachtes Brot ist immer klasse..da brauch ich nur ein bisschen Butter .......LG Sabine
Benutzerbild von irsima60
   irsima60
köstlich, mit den zutaten... ....….5 verdiente ☆☆☆☆☆ für dich lg irmi
Benutzerbild von 2010Herford
   2010Herford
Ich hoffe, ich bin nicht zu spät zur Verkostung, ☆☆☆☆☆ dafür, GLG Lorans
Benutzerbild von Cupcakie
   Cupcakie
Ich liebe kräuterbrot und das ist einfach Klasse *****:-) :-) :-) :-) :-) :-)
Benutzerbild von Miez
   Miez
... prima geworden :-))

Um das Rezept "Brot backen: Rosmarin-Paprika-Brot" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung