Marokkanische Salzzitronen

leicht
( 83 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Zitronen Bio 3
Meersalz grob 100 Gramm
Kochendes Wasser etwas

Zubereitung

1.Zwei Zitronen heiß abwaschen und gut abtrocknen. Ein sauberes Einmachglas mit kochendem Wasser auswaschen und auch gut abtrocknen.

2.Die zwei Zitronen kreuzweise einschneiden, jedoch nicht ganz durchschneiden. Das untere Ende der Zitronen soll noch zusammenhalten.

3.Mit einem Teelöffel je ein Teelöffel Salz in die Ritze von den Zitronen füllen.

4.Auf den Boden des Einmachglases ein Esslöffel meersalz füllen, die Zitronen hineingeben bzw. Hinein quetschen. Bei mir hat die zweite Zitrone nicht hineingepasst, deshalb hab ich sie einmal halbiert und beide Hälften in das Glas gequetscht.

5.Die dritte Zitrone auspressen und den Saft ins Einmachglas geben. Mit kochendem Wasser auffüllen.

6.Die Zitronen sollen mit der Flüssigkeit bedeckt sein. Dann das Einmachglas verschließen und darauf achten dass der Rand und Deckel des Einmachglases trocken sind. Ca. 4 Wochen im Keller lageen, ab und zu das Glas schütteln. Wenn das Glas später geöffnet wird, sollte es im Kühlschrank aufbewahrt werden. Hält sich dort mehrere Monate.

Wichtig:

7.es sollten keine Hohlräume im Einmachglas entstehen, also so weit es geht mit Zitronen füllen. Auch sollte sehr sauber gearbeitet werden, damit sich keine Keime bilden und die Zitrone nicht gärt. Das Fruchtfleisch wird nicht verwendet, sondern nur die Schale und die Flüssigkeit im Einmachglas. Zuerst einmal solltet ihr vorsichtig mit den Salzzitronen würzen, wenn die euch zu stark sind, könnt ihr die vorher etwas wässern.

Zu verwenden für:

8.-als Würze für Soßen und Eintöpfen -ganz klein geschnitten in Brotaufstrichen mit Oliven oder Thunfisch -für Gulasch und Tajine, Ich Stelle demnächst Rezepte, in denen Salzzitrone verwendet wird, ein.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Marokkanische Salzzitronen“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 83 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Marokkanische Salzzitronen“