Resche Ente mit Blaukraut und Knödel (Indira Weis)

4 Std leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Laugengebäck alt 2 Stück
Sahne 100 ml
Cognac 20 ml
Weißwein 40 cl
Zwiebel 1 mittelgross
Dörrfleisch 50 g
Ente frisch 2 kg
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Paprikapulver 1 Prise
Rotkohl Konserve 200 g
Knödel 1 Pk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
761 (182)
Eiweiß
12,8 g
Kohlenhydrate
0,7 g
Fett
13,1 g

Zubereitung

1.Die Laugenbrötchen in kleine Stücke schneiden und mit etwas Sahne, dem Cognac und dem Weißwein übergießen. Die Zwiebel schälen und zusammen mit dem Dörrfleisch in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten, bis die Zwiebeln glasig werden.

2.Zu den Laugenstangenstückchen geben, alles gut vermischen und das Ganze etwa eine halbe Stunde durchziehen lassen. Die Ente mit Salz, Pfeffer und Paprika innen und außen würzen. Die Brot-Füllung in die Ente geben und die Ente verschließen, am besten mit Küchengarn zunähen.

3.Die Ente mit der Brustseite nach unten auf einen Rost geben und sie auf der mittleren Schiene in den noch kalten Backofen schieben. Unter den Rost kommt ein Backblech mit etwas Wasser, das verhindert, dass das heruntertropfende Fett auf dem heißen Blech verbrennt. Den Herd auf 150 bis 160°C heizen.

4.Nach 1 Stunde Garzeit kann man das ausgetretene Fett abgießen. Die Ente drehen und weitere 2 Stunden braten. Dazu die Knödel nach Anleitung zubereiten und den Rotkohl erwärmen. Alles zusammen servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Resche Ente mit Blaukraut und Knödel (Indira Weis)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Resche Ente mit Blaukraut und Knödel (Indira Weis)“