Schnitzel in Kräuterpanade

Rezept: Schnitzel in Kräuterpanade
mit selbstgemachten Pommes Frites
16
mit selbstgemachten Pommes Frites
00:40
22
3373
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
4 Stück
Schweineschnitzel aus dem Rücken
500 Gramm
Kartoffeln mehligkochen
3 Stück
Bioeier
1 Bund
Thymian
Mehl
Semmelbrösel
2 Liter
Woköl hocherhitzbar
Fleur de Sel
1 Stück
Zitrone
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
29.11.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
50 (12)
Eiweiß
0,4 g
Kohlenhydrate
1,8 g
Fett
0,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Schnitzel in Kräuterpanade

Eier im Blätterteig

ZUBEREITUNG
Schnitzel in Kräuterpanade

1
Die Pommes: Die Kartoffel schälen, von den unschönen Stellen befreien und in Stifte schneiden. Die Kartoffelstifte am besten in einer Schüssel mit Wasser aufbewahren, dadurch verfärben sie sich nicht und die Stärke wird herausgewaschen. In einem Topf das Öl erhitzen. Um die Temperatur zu messen, hält man das Ende eines Holzkochlöffels in das Öl. Wenn sich sofort kleine Blasen bilden ist es heiß genug fürs Frittieren. Die Pommes werden zuerst 3-5 Minuten vorfrittiert und anschließend zum abkülen auf Küchenpapier ausgelegt. Das Öl jetzt nochmal heiß werden lassen und die Pommes so lange im Öl schwimmen lassen bis sie gold braun und knusprig sind. Wenn sie gut sind hört man das am rascheln der Pommes wenn man sie in einem Sieb zum abtropfeln schüttelt. In einer kalten Schüssel die fertigen Pommes mit Salz bestreuen und gut schwenken. Am besten sofort servieren.
2
Die Schnitzel: Das Fleisch von Fett und Silberhaut befreien. Das Fleisch lege ich in einen aufgeschnittenen Frischhaltebeutel und klopfe es gut durch bis es schön dünn ist. Den Thymian zupfen und fein hacken und unter die Panade mischen. Das Schnitzel von beiden Seiten gut salzen und dann der Reihenfolge nach zuerst in Mehl, Ei und dann in der Kräuterpanade wälzen. In einer heißen Pfanne mit reichlich Öl das Schnitzel von beiden Seiten goldbraun braten.

KOMMENTARE
Schnitzel in Kräuterpanade

Benutzerbild von mariemartin
   mariemartin
Sieht wirklich sehr gut aus... und ich bin ganz deiner Meinung, ein Schnitzel gehört definitiv geklopft und zwar genau so wie du das machst... LG aus Innsbruck, Maria
Benutzerbild von BoilingBob
   BoilingBob
Hallo liebe Kochfreunde, um weiteren Missverständnisse vorzubeugen, hier noch eine kleine Anmerkung zu meinem Schnitzelrezept. Ich nehme das Fleisch aus dem Rücken was natürlich etwas trockener ist, dafür ist es aber nicht durchwachsen. Mir ist aufgefallen, dass einige von "Klopfen" reden andere widerrum vom "Plattieren". Ich berarbeite das Fleisch mit der platten Seite des Klopfers. Dadurch werden die Fleiaschfasern aufgelockert und nicht zertrümmert. Fleischsaft ist bei mir dadurch noch nicht ausgetreten. Wenn ihr andere odere bessere Methoden der Schnitzelzubereitung habt, lasst es mich wissen. Für konstruktive Kritik bin ich gerne zu haben. Am Ende bleibt aber alles Geschmackssache ;-) Lg, Euer BoilingBob
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ich benutze die Plattiermethode nur bei echten "Wiener Schnitzel"....ansonsten lasse ich es so, wie es ist. Die Idee mit der Kräutepanade finde ich gut...und selbstegmachte Pommes schmecken einfach am Besten ;-))) LG geli
Benutzerbild von Brutzlere
   Brutzlere
Alles wieder sehr lecker .. schön präsentiert und klasse beschrieben.. 5*chen für dich vlg Brigitte
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Deine Rezeptvielfalt ist wirklich unglaublich toll. Mit einer sehr guten Beschreibung und schöne Fotos! 5****

Um das Rezept "Schnitzel in Kräuterpanade" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung