Surbraten (eingelegter Schweinebraten)

1 Std 50 Min mittel-schwer
( 124 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Für die Surflüssigkeit: etwas
Wasser 1 Liter
Salz 2 El
Wacholderbeeren 8
schwarze Pfefferkörner 8
Pimentkörner 3
Fenchelsamen 1 TL
Kümmmel 1 TL
Zwiebeln 2
ca. 2 cm feingehackte Ingwerwurzel etwas
Knoblauchzehen, nach Geschmack etwas
Schweinefleisch, ohne Knochen, zum Braten 1,5 kg
Zum Braten: etwas
Zwiebeln 2
Kümmel 0,5 TL
Majoran 1 TL
heißes Wasser oder Fleischbrühe 600 ml
ca. 600 g Schweineknochen, z.B. Spareribs etwas
etwas Suppengemüse, in Würfel geschniten etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
1 Std 30 Min
Gesamtzeit:
1 Std 50 Min

1.Für die Surflüssigkeit Wasser und Salz aufkochen und erkalten lassen. Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Pimentkörner, Fenchelsamen und Kümmel in einer beschichten Pfanne anrösten, bis sie zu duften beginnen. Auf einen Teller geben und beiseite stellen.

2.Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln. Ingwer schälen und ebenfalls fein würfeln. Das Fleisch mit den Gewürzen, Zwiebel-, Knoblauch und Ingwerwürfeln gut einreiben und in eine verschließbare Schüssel (oder einen irdenen Topf, Steingut) geben. Mit dem Salzwasser auffüllen und ca. 3 Wochen kühl gestellt (am besten im Kühlschrank) ruhen lassen. Zwischendurch immer wieder wenden (ca. 2 mal wöchentlich).

3.Den Backofen auf 220° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Zwiebeln würfeln und mit ca. 30 ml Wasser in einen Bräter oder eine Reine geben. Den Schweinebraten aus der Surflüssigkeit nehmen, kurz unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und die Schwarte rautenförmig mit einem scharfen Messer einschneiden. Nur noch pfeffern und mit der Hautseite nach unten in den Bräter legen. Die Schweineknochen kalt abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schweinebraten geben. Mit Kümmel und Majoran würzen, das Suppengemüse dazugeben und in den vorgeheizten Backofen schieben.

4.Die Temperatur auf 200°C (Ober-/Unterhitze) reduzieren und so lange braten, bis die Zwiebel schön gebräunt sind. Mit ca. 2/3 der Fleischbrühe (oder heißem Wasser) angießen, und in ca. 90 Minuten garen. Nach etwa der Hälfte Garzeit die restliche Fleischbrühe angießen.

5.Das Fleisch aus der Soße nehmen und in Scheiben schneiden, die Knochen entfernen. Evtl. die Soße noch mit etwas glattgerührter Speisestärke andicken, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Surbraten servieren.

6.Als Beilage schmeckt Sauerkraut und Semmel- oder Kartoffelknödel

7.Tipp: So vorbereitet kann das Fleisch, wenn es aus der Surflüssigkeit genommen wird, auch in einem Räucherkamin (oder Ofen) zu Schwarzgeräuchertem weiterverarbeitet werden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Surbraten (eingelegter Schweinebraten)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 124 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Surbraten (eingelegter Schweinebraten)“