Gemüse-Tofu-Brätlinge einmal anders

35 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Zwiebel gehackt 100 Gramm
Öl 1 Esslöffel
Kräutertofu 180 Gramm
Fenchel frisch 200 Gramm
Sauerkraut 250 Gramm
Thymian 2 Prise
Kümmel gemahlen 2 Prise
Balsamico-Essig dunkel 1 Esslöffel
Honig flüssig 1 Esslöffel
Senf bayrisch 1 Esslöffel

Zubereitung

In einer Bratpfanne das Öl erwärmen und die gehackte Zwiebel glasig rösten. Dazu den Thymian streuen. Dann den gehackten Fenchel und die beiden Tofubrätlinge dazu geben. Die Tofubrätlinge goldbraun anbraten. Mit Balsamicoessig ablöschen. Nun das Sauerkraut auch in der Pfanne untermischen und mit Kümmel kräftig würzen. Mein Sauerkraut war richtig schön sauer, so dass ich in einer Tasse mit warmen Wasser einen Esslöffel Bienenhonig gelöst und dann zum Gemüse gegossen habe. Für die milde Süße würde auch eine reife Birne oder/und Ananaswürfel passen. abgerundet wird der Sud mit süßem bayrischem Senf. Wer Soße benötigt, kann gerne eine milde Senfsoße bereiten. Ich habe Pellkartroffeln dazu serviert.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gemüse-Tofu-Brätlinge einmal anders“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gemüse-Tofu-Brätlinge einmal anders“