Rinderbug in Rotweinsoße eingelegt, mit Spargel und Rosmarinkartoffeln (Anne Menden)

1 Std mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Fleisch: etwas
Rinderbug 1 kg
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Senf 2 EL
Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Speck 150 gr.
Bratensoße (Trockenpulver) 1 Päckchen
Sahne 100 ml
Rotwein 300 ml
Beilagen: etwas
Spargel frisch 2 Bund
Kartoffeln 1,5 kg
Rosmarin 2 Stk.
Olivenöl 2 EL
Salz 1 EL

Zubereitung

1.Für den Rinderbug das Fleisch in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und jeweils beide Seiten mit Senf bestreichen. Dann lageweise in eine Auflaufform schichten. Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen und zusammen mit dem Speck würfeln und über das Fleisch geben. Mit Rotwein bedecken und einen Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Schließlich den Backofen auf 180°C vorheizen, das Fleisch in den Ofen stellen und 60-90 Minuten garen. Dabei öfter wenden. Nach Ende der Garzeit das Fleisch in Alufolie warmhalten. Den daraus entstandenen Weinsud in einen Topf geben und mit dem Soßenpulver binden. Nach Geschmack noch Sahne zugeben.

2.Für die Beilagen die Kartoffeln gründlich abbürsten und trocknen. Den Rosmarin waschen, abtrocknen und klein hacken. Ein Backblech mit dem Öl bestreichen und mit dem Rosmarin und dem Salz betreuen. Die Kartoffeln halbieren und auf der runden Seite mehrmals einschneiden, aber nicht durchschneiden. Mit der Schnittfläche nach unten dicht nebeneinander auf das Blech legen. Im vorgeheizten Backofen 30-45 Minuten backen (E-Herd 200°C, Umluft 175°C).

3.Währenddessen den Spargel ins Salzwasser knapp gar kochen und dazu reichen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderbug in Rotweinsoße eingelegt, mit Spargel und Rosmarinkartoffeln (Anne Menden)“

Rezept bewerten:
4,5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderbug in Rotweinsoße eingelegt, mit Spargel und Rosmarinkartoffeln (Anne Menden)“