Karpfen mit Kürbis und Roter Bete á la Kleeberg

schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Hokkaido-Kürbis 1 Stk.
Gemüsefond 50 ml
Rote Bete gekocht 2 Stk.
Sherry-Essig 1 EL
Koriander frisch 3 Stk.
Piemonteser Haselnüsse 2 EL
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Zucker 1 Prise
Olivenöl 1 Schuss
Karpfen: etwas
Karpfen frisch Fischzuschnitt 3 Stk.
Eier 2 Stk.
Mehl 80 Gramm
Curry 1 TL
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Pflanzenöl zum Frittieren etwas

Zubereitung

1.Den halben Kürbis entkernen und in grobe Stücke schneiden (Hokkaido-Kürbis braucht nicht geschält werden). Den Kürbis in Gemüsefond dünsten. Aus einem Kürbisviertel kleine Würfelchen schneiden und in der Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten kross anrösten.

2.Die Rote Bete fein würfeln und in eine Schüssel geben. Mit Sherryessig, etwas Olivenöl, dem gehackten Koriander und den gehackten Haselnüssen mischen (etwas Koriander beiseite lassen für die Garnitur). Wenn die Kürbiswürfel gar sind, diese direkt aus der Pfanne in den Salat geben, mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Den gedünsteten Kürbis pürieren und mit unter den Salat mengen.

3.Die Karpfenfilets von der Haut befreien und mit der Pinzette nochmals entgräten. Die Filets abtupfen. Aus den Eiern, Mehl, Curry, Salz und Pfeffer einen Backteig rühren. Den Karpfen in drei Teile zerteilen, durch den Backteig ziehen und in der Friteuse oder tiefem Fett kross ausbacken. Danach mit Küchenkrepp abtupfen.

4.Den Salat auf den Tellern anrichten, seitlich den Karpfen anlegen. Mit dem restlichen Koriander bestreuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Karpfen mit Kürbis und Roter Bete á la Kleeberg“

Rezept bewerten:
3 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Karpfen mit Kürbis und Roter Bete á la Kleeberg“