Schmalz auf´s Brot ....

1 Std leicht
( 56 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Schwein Flomen (Bauchfett) 500 g
Speck geräuchert 500 g
Zwiebel in Spalten 1 grosse
Apfel in Spalten 1
Thymianblätter frisch 1 Esslöffel
ersatzw. 1 Teel. getrocknete etwas
Lorbeerblätter, Wacholderbeeren oder rosa Beeren zum Garnieren einige

Zubereitung

1.Schmalz aufs Brot mach ich einmal im Jahr - es schmeckt auf´s Brot gestrichen mit wenig Zwiebel wunderbar - aber ich brauche es auch zum Andünsten von Kohlgemüsen oder zum Braten von Bratkartoffeln. Es hält sich in Schraubgläser gefüllt und kühl gelagert viele Monate.

2.Zubereitung: Flomen und fetten Räucherspeck beim Fleischer vorbestellen und durchdrehen lassen. Die abgeschnittene Speckschwarte ist eine gute Grundlage für eine Erbsensuppe. So, die durchgedrehte Masse in einen großen Topf geben und bei Mittelhitze schmelzen.

3.Wenn alles flüssig geworden ist, die Zwiebel- und Apfelspalten zugeben und alles weiter brutzeln lassen. Geduld, das dauert .... denn gutes Ding braucht Weile! Wenn die Zwiebeln dann am Rand Farbe bekommen, den Thymian einstreuen, umrühren, und so lange weiterbrutzeln, bis die Zwiebeln goldbraun geworden sind.

4.Den Schmalztopf vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen, aber noch flüssig durch ein Metallsieb gießen (Zwiebel- und Apfelreste wegwerfen) und anschließend in Schraubdeckel-Gläser füllen.

5.Wenn das Schmalz beginnt, fest zu werden, die Oberfläche mit Lorbeerblättchen, Wacholderbeeren oder rosa Beeren verzieren (sieht appetitlicher aus) und zuschrauben.

6.Mit frisch gebackenem Bauernbrot und einer Prise Salz drüber schmeckt das vorzüglich! Mein Mann mag Schmalz mit frischer Zwiebel und einer Prise Paprika bestäubt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schmalz auf´s Brot ....“

Rezept bewerten:
4,89 von 5 Sternen bei 56 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schmalz auf´s Brot ....“