Rote-Bete-Carpaccio, Zigarre vom Ziegenkäse, Meeretticheis

leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rote Bete frisch etwas
Portwein rot 0,25 Liter
Rotwein 0,25 Liter
Sternanis 1 Stück
Zucker 1 TL
Salz etwas
Frühlingsrollenteig etwas
Ziegenkäse 1 Rolle
Crème fraîche 1 Becher
Schnittlauch etwas
Biozitronenabrieb 1
Eigelb 1
Sahne 1 Becher
Meerrettich frisch 1 Stück
Schalotte 1 Stück

Zubereitung

Rote Bete mit Zucker, Salz, Sternanis, Port und Rotwein aufkochen, garen, bis sie weich ist. Im Sud erkalten lassen. Dann erst schälen, auf der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden. Ziegenkäse würfeln, mit Creme fraiche und der Biozitronenschale mit dem Mixstab pürieren. Schalotte fein würfeln und unter die Masse heben. Auf Blatt der Frühlingsrolle (das ist Strudelteig) geben, einrollen und im Ofen goldbraun backen. Meerettich reiben, mit der Sahne kurz aufkochen, abkühlen lassen, passieren, mit Eigelb verrühren, salzen und in die Eismaschine geben, um ein Eis herzustellen. Rote-Bete-Scheiben auf Teller geben, Eisnocke aufsetzen, Zigenkäsezigarre anlegen und schnell servieren, bvor das Eis schmilzt. Leider sieht das Essen auf dem Foto nicht so toll aus wie in der Wirklichkeit, schmeckt auch noch viel besser. Das Gericht lebt vom würzigen Ziegenkäse im Kontrast zur feinen Süße der Bete und der frischen Schärfe des Meerettichs. Dazu die Knusperhülle des Teiges. Dazu gabs einen feinen Bordeaux.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rote-Bete-Carpaccio, Zigarre vom Ziegenkäse, Meeretticheis“

Rezept bewerten:
4,71 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rote-Bete-Carpaccio, Zigarre vom Ziegenkäse, Meeretticheis“