Bratapfel

Rezept: Bratapfel
süß und schmackhaft, für alle die auf Rosinen verzichten können
20
süß und schmackhaft, für alle die auf Rosinen verzichten können
00:10
5
26275
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
2 Stk.
Äpfel
Marzipan Rohmasse
Haselnüsse und Mandelblättchen
Rotwein
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
14.12.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Bratapfel

ZUBEREITUNG
Bratapfel

1
Das Kerngehäuse der Äpfel entfernen, ein wenig Marzipan in die "Höhle" drücken, danach eine Schicht kleingehackter Mandeln und Haselnüsse mit hineinstopfen.
2
Die Äpfel in eine kleine Auflaufform setzen, in die Höhle den Rotwein gießen bis er überläuft und die Äpfel in einem kleinen Rotweinsee sitzen (man braucht keine ganze Flasche!!!).
3
Schließlich noch einen kleinen Deckel aus Marzipan "basteln", den Äpfeln aufsetzen und mit Mandelblättchen dekorieren.
4
Ab in den Ofen - bei 180° Umluft ca 10- 15 min "schwimmen" lassen. Wenn der Apfel schön weich ist und der Rotwein ein wenig "blubbert" dann ist der Bratapfel fertig!

KOMMENTARE
Bratapfel

Benutzerbild von cheer_koch
   cheer_koch
lecker und eine suppi idee mit dem marzipan 5*****LG
Benutzerbild von gabi-65
   gabi-65
jetzt kommt die kalte Jahreszeit und damit auch dieses rezept in mein kochbuch. ***** für dich
Benutzerbild von lovelycook
   lovelycook
Das wird direkt morgen (also Weihnachten) als Dessert serviert :-) Dafür *****
Benutzerbild von Duskyblue
   Duskyblue
Je weniger Rosinen, desto besser.
Benutzerbild von putzemon
   putzemon
lecker, lecker das riecht nach Advent 5 Sterne für dich

Um das Rezept "Bratapfel" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung