kleine Bratäpfel

Rezept: kleine Bratäpfel
kleine Bratäpfel mit Marzipan-Frischkäse-Füllung, Rosinen und Mandeln
33
kleine Bratäpfel mit Marzipan-Frischkäse-Füllung, Rosinen und Mandeln
01:00
2
12324
Zutaten für
7
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
7 Stück
kleine Äpfel, ca. 5-6 cm Durchmesser
200 Gramm
Marzipan
2 EL
Frischkäse
100 Gramm
Mandeln gehobelt
50 Gramm
Rosinen
1 Prise
Zimt
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
25.12.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1967 (470)
Eiweiß
11,6 g
Kohlenhydrate
39,8 g
Fett
29,4 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
kleine Bratäpfel

Weihnachtliche Apfelnachspeiße

ZUBEREITUNG
kleine Bratäpfel

1
Die Äpfel waschen und mit Küchenpapier gründlich abtrocknen und ggfs. den Fruchtwachs entfernen. Anschließend die Äpfel mit einem Entkerner großzügig entkernen, es sollte ein Loch von 1,5 - 2 cm Durchmesser entstehen.
2
Marzipan, Frischkäse, Rosinen, Zimt und die HÄLFTE der Mandeln mit den Händen in einer Schüssel gründlich vermengen (wird etwas "matschig").
3
Die Masse vorsichtig in die Äpfel füllen, dabei darauf achten, dass der Apfel wirklich vollständig gefüllt ist.
4
Anschließend aus der Rest-Masse, 7 gleich große Kugeln formen, auf die Apfel-Öffnungen setzen und leicht andrücken, sodass eine "Haube" entsteht.
5
Die Äpfel ggfs. mit Küchenpapier etwas säubern, wenn die beim Befüllen "bematscht" wurden und in eine Auflaufform setzen. Die Äpfel sollten dabei nicht zu viel Platz dazwischen haben. Wenn ein Apfel nicht "stehen bleiben" will, schneide ihn an der unterseite mit einem Messer so grade, dass er eine glatte Auflagefläche hat.
6
Anschließend immer einige Mandel auf die "Haube" drücken (siehe Bild).
7
Die Bratäpfel brauchen je nach Apfelsorte und Ofen unterschiedlich lange. Ich empfehle sie ca. 30-45 Minuten bei 140-160 °C (Umluft) zu backen. Bitte aber regelmäßig nach den Äpfeln schauen, Marzipan kann schnell hart werden und verbrennen. Im Zweifelsfall lieber mit der Temperatur etwas niedriger bleiben und dafür die Garzeit verlängern. Den Garpunkt kann man ganz gut mit einer Rouladennadel testen, die Nadel sollte sich leicht bis zur Mitte duchstechen lassen, wenn du schnell auf festes Furchtfleisch stößt, ist der Apfel noch nicht gut - so ähnlich wie beim kochen von Kartoffeln...

KOMMENTARE
kleine Bratäpfel

Benutzerbild von Lunetta
   Lunetta
Tolle Kombination - schön erklärt!
Benutzerbild von rocky041151
   rocky041151
Hmmmmm, da könnten wir uns reinlegen. GLG, Tara und Tina

Um das Rezept "kleine Bratäpfel" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung